Veröffentlicht inBritney Spears, Instagram

Britney Spears zeigt ihre Brüste auf Instagram – das ist der traurige Grund

Britney Spears stellt auf Instagram ihre Brüste zur Schau. Doch warum hält die Sängerin sie eigentlich in die Kamera?

Britney Spears lächelt.
Britney Spears präsentiert ihre Brüste auf Instagram. Credit: Getty Images via Canva.com

Wieso postet Britney Spears ihre Brüste im Netz?

Seit dem Ende ihrer langjährigen Vormundschaft gibt sich Britney Spears im Netz deutlich offener. Die Sängerin zieht regelmäßig über ihre Familie her und sich selbst für Fotos aus. Auch jetzt teilt sie wieder einen sexy Schnappschuss: ihre Brüste in Nahaufnahme. Doch warum eigentlich? Das verraten wir euch hier.

Britneys Message hinter dem Boobs-Pic

Britney Spears überraschte ihre Instagram-Follower*innen jetzt mit einem Bild, auf dem ihre Brüste nur von einem BH verdeckt im Fokus stehen. Dazu teilt sie allerdings einen langen Text, der erklärt, wieso sie ausgerechnet dieses Bild ausgewählt hat. Es erinnert die zweifache Mutter offenbar daran, was ihr Brüste schon geleistet haben: „Okay, also ich habe meine zwei Jungs gestillt, wie eine verdammte Milchfabrik.“ Sie habe damals regelmäßig etwa sechs Fläschchen abgefüllt, ihre Söhne zusätzlich noch per Brust gestillt und sei ständig so voller Milch gewesen, dass ihre Brüste getropft und geschmerzt hätten.

Dass sie nun an diese Zeit zurückdenkt, hat wohl etwas mit ihrem kürzlichen Maui-Urlaub zu tun. Dort habe sie das Baby einer Fremden auf den Arm nehmen dürfen. Das habe sie an die Zeit erinnert, in der sie ihre eigenen Söhne auf dem Arm trug und daran, wie viel Mütter aushalten müssen: „Was du für eine Kraft hast, wenn du eine Mutter bist, ist unglaublich.“

Lese-Tipp: Ob Britney bald weiteren Nachwuchs bekommt? Kürzlich sorgte sie für Baby-Gerüchte. Lest hier, wodurch.

So sehr litt Britney Spears unter ihrem Vater

Die Liebe, die sie ihren Söhnen gab, erfuhr sie selbst von ihrem Vater Jamie in den vergangenen Jahren offenbar nicht. Er war ihr Vormund und soll sie nach eigenen Angaben manipuliert und ausgenutzt haben. Sie erinnert sich nun zurück: „Ich werde nie den ersten Tag vergessen, nachdem mein Dad mein Vormund wurde. Er sagte: ‚Setzt dich auf den Stuhl, wir müssen reden.‘ Er sagte: ‚Ich bin Britney Spears und von jetzt an werde ich sagen, wo es lang geht.'“ In diesem Moment habe sie das Gefühl gehabt, einen Teil ihrer Weiblichkeit zu verlieren. 13 Jahre später erklärt sie jetzt aber: „Ich habe es überstanden. […] Ich habe noch immer dieselben Brüste, aber bin etwas weiser als zuvor.“

Britney macht in ihrem Post klar, dass sie zu sich und all ihren Facetten steht. Dazu zitiert sie die Lyrics „I’m a bitch, I’m a lover, I’m a child, I’m a mother“ von Meredith Brooks‘ Song „Bitch“. An alle Hater und toxische Personen in ihrem Leben hat sie zum Abschluss eine weitere Message: „Fickt euch, bis ich sterbe!“

Nanu, jetzt ist Britneys Instagram-Account offline. Hier könnt ihr mehr erfahren.

Die Fans feiern ihre Power

Britneys Post verwirrt wieder einmal viele ihrer Fans, fesselt sie offenbar aber gleichzeitig: „Man, diese Story hat einige wilde Umwege gemacht, aber ich feier es“, schreibt eine Userin. Auch eine andere kommentiert: „Britney, ich höre dich und ich glaube dir. Sprich dich weiter aus. Wir sehen dich!“ Natürlich lassen sich einige User*innen aber auch nicht die Chance entgehen, die Kommentarspalte mit Wortwitzen zu füllen: „Mikney“, „Okay, Titney“ und „Free Britneys Milk“, heißt es dort.

Lese-Tipp: Britney zeigte sich in den vergangenen Wochen sogar schon komplett nackt auf Instagram. Hier könnt ihr mehr dazu erfahren.