Veröffentlicht inDjamila Rowe, Instagram

Djamila Rowes Kindheitstrauma: „Habe oft hungern müssen“

Dschungelcamp-Teilnehmerin Djamila Rowe hatte keine einfache Kindheit in der DDR. Sie verrät, wie ihr Leben damals war.

Dschungelcamp-Kandidatin Djamila Rowe spricht über ihre DDR-Vergangenheit
Dschungelcamp-Kandidatin Djamila Rowe spricht über ihre DDR-Vergangenheit Credit: imago images via canva.com

Dschungelcamp-Kandidatin Djamila Rowe spricht über ihre Kindheit

Im Dschungelcamp zeigen die Kandidaten und Kandidatinnen immer wieder ganz neue Seiten von sich. So auch Teilnehmerin Djamila Rowe. Dass sie keine einfache Kindheit in der DDR hatte, hat sie nun im Camp verraten.

Djamila Rowe: Ehrliche Worte im Dschungelcamp

Kandidatin Djamila Rowe zog überraschend mit ins Dschungelcamp ein, da Schauspieler Martin Semmelrogge nicht nach Australien einreisen konnte. Die in Ost-Berlin geborene Djamila, die 2002 durch eine erfundene Affäre mit dem Schweizer Botschafter Thomas Borer bekannt wurde, mausert sich immer mehr zu einer der beliebtesten Kandidat*innen im Camp. Ihre offene Art kommt bei den Zuschauer*innen gut an. Denn Djamila Rowe nimmt sich selbst nicht zu ernst und macht immer wieder Witze über ihre (missglückten) Schönheitsoperationen.

An Tag 4 im Dschungelcamp spricht sie allerdings ein ernstes Thema an: Ihre nicht so schöne Kindheit in der DDR. Sänger Markus Mörl offenbart sie: „Ich habe als Kind oft hungern müssen.“

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Instagram, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

„Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ verpasst?

Traditionellerweise läuft das Dschungelcamp stets spät am Abend, denn es wird live aus Australien ausgestrahlt. Nicht jeder möchte oder kann so spät noch vor der Kiste hocken.

Wer trotzdem mitreden will, kann sich das Spektakel einen Tag später auch in der RTL+-Mediathek noch einmal anschauen. Dort laufen alle Wiederholungen vom Abend davor. 🛒


Djamila Rowe erlebte in ihrer Kindheit Gewalt. Mit sechs Monaten kam sie in die Obhut ihrer alkoholkranken Großeltern, die sich nicht gut um sie kümmerten. Das Geld, dass sie vom Staat erhielten, haben sie „versoffen“, berichtet die Dschungelcamp-Kandidatin. „Ich hatte nicht mal in der Schule ein Brot“, verrät sie, „ich weiß, wie es ist, von klein auf zu hungern.“ Später wuchs Djamila Rowe in verschiedenen Kinderheimen auf. Ihr kommen bei den Erinnerungen an ihre Kindheit in der DDR die Tränen.


Die mit dem Einkaufswagen 🛒 gekennzeichneten Links sind Affiliate-Links. Die Produkte werden nach dem besten Wissen unserer Autor*innen recherchiert und teilweise auch aus persönlicher Erfahrung empfohlen. Wenn Du auf so einen Affiliate-Link klickst und darüber etwas kaufst, erhält Selfies.com eine kleine Provision von dem betreffenden Online-Shop. Für Dich als Nutzer*in verändert sich der Preis nicht, es entstehen hierdurch keine zusätzlichen Kosten. Die Einnahmen tragen dazu bei, Dir hochwertigen, unterhaltenden Journalismus kostenlos anbieten zu können.