Kim Gloss lässt die Baby-Bombe platzen

Kim Gloss musste wegen einer Nierenbeckenentzündung vor Kurzem ins Krankenhaus. Bei den Informationen, die sie den Fans dabei preisgab, wurden aber einige schnell skeptisch und spekulierten: Ist sie etwa schwanger? Und ja! Sie und Ehemann Alex erwarten den ersten gemeinsamen Nachwuchs. Das bestätigte sie nun mit einem Instagram-Post.

Fans und Freund:innen gratulieren

„Unsere Familie wächst“, schreibt Kim zu einem Schwarz-Weiß-Foto mit Ehemann Alexander. Fans und Freund:innen sind außer sich vor Freude. „Aww, herzlichen Glückwunsch. Was für ein schönes Bild“, schwärmt Influencerin Angelina Pannek.

Jessica Haller, frisch verheiratet und mit Baby Hailey Su im Gepäck, ist begeistert. „Bin sooo sooo happy. Alles Liebe dieser Erde“, schreibt sie. Fiona Erdmann, die vor Kurzem ihre Gender-Reveal-Party feierte, schreibt: „OMG, ich freue mich wahnsinnig für euch! Herzlichen Glückwunsch an dich und deinen Mann und eine wunderschöne Schwangerschaft.“

D

Kim ist schon Mutter von Tochter Amelia. Vater der Kleinen ist Schauspieler Rocco Stark. Auch Alexander ist bereits Vater. Er hat einen Sohn aus einer früheren Beziehung. Den Alltag als Patchwork-Familie kennen die beiden also schon bestens. Und Amelia und ihr Stiefbruder können sich freuen: Sie bekommen bald ein Geschwisterchen.

Kim Gloss kämpfte mit einer Nierenbeckenentzündung

Zuvor hatte Kim in einer Instagram-Story noch aufgeklärt, was ihr fehlte. Sie habe eine Nierenbeckenentzündung. Die Ärzte hatten Kim Tage vor ihrer Krankenhaus-Einweisung ärztlich diagnostiziert. Kim nahm darauf ein Antibiotikum. „Die Entzündung war aber schon so schlimm, dass ich einen Nierenstau bekommen habe“, erklärt sie. Der äußerte sich dann während einer Maniküre mit Schwindel, Übelkeit, Fieber, Schüttelfrost und Ohnmacht.

Im Krankenhaus wurde sie dann untersucht und über die Dringlichkeit der Behandlung des Nierenstaus informiert.

Komplikationen aka Schwangerschaft!?

Auch aufgrund weiterer „Komplikationen“ sei Kim in Sorge gewesen. Sie sei deshalb noch am selben Tag in einer anderen Klinik „in einer bestimmten Fachabteilung“ durchgecheckt, jedoch beruhigt worden, dass alles in Ordnung sei. „Das war für mich das Wichtigste“, stellt Kim klar, verrät jedoch nicht, worum es ging. Nach zwei Tagen durfte sie das Krankenhaus wieder verlassen und nehme jetzt nach wie vor ein Antibiotikum ein, das gut anschlage.
So, so. Jetzt wissen auch alle, was das für eine Fachabteilung war. Ihre aufmerksamen Fans hatten dazu aber auch in ihrer Insta-Story ein Schwangerschafts-Pflegeöl auf einem Selfie entdeckt.