Smiley, Kackhaufen und Co.

Emojis: Sie sagen so viel aus mit nur einem kleinen Bildchen. Ein lachender Smiley, ein Herz oder der Kackhaufen in die Unterhaltung eingestreut und wir alle wissen, was die Person denkt, die uns gerade eine WhatsApp geschickt hat. Aktuell können wir aus rund 250 Emojis wählen.

Zu den beliebtesten Emojis gehören: Tränen der Freude Gesicht, rotes Herz, Herz-Augen-Gesicht, aber auch der Kuss-Emoji oder der Daumen hoch ist in der Top-10 zu finden. Aber mal ehrlich, was bedeuten die alle? Und welche Emojis haben wir bisher vielleicht falsch angewandt? Erstmal vorweg: Der „Face with tears of joy“-Emoji wurde 2015 zum Wort des Jahres gewählt. Ein bisschen crazy …

Emojis und ihre Bedeutung: Wir haben eine Auswahl

  • Verschwitzes Lacheln – diese Situation ist gerade nochmal gut ausgegangen
  • Sh**, das ist witzig! Ich kann mich vor lachen kaum halten, mir laufen sogar Tränen die Wangen runter
  • … ok ciao, jetzt lieg ich echt vor lachen am Boden
  • Ich meine es nicht Ernst!
  • Lecker lecker! Egal ob Boy, Girl oder was zu essen …
  • Ich hab keinen Bock mehr, ich geb auf!
  • It’s hot in here!
  • I’m shocked!
  • Dude! Lass mich dich umarmen, komm her!
  • Dämon oder Höllengeist aus der japanischen Mythologie namens Oni: Sie jagt böse Seelen
  • Tengu ist ein japanisches Fabelwesen, das mit übernatürlichen Kräften Unheil hervorbringt
  • Mist, oh nein! So ein Sch**!

Die Sache mit den Händen

  • Beten, Bitte um Almosen oder in der Gebärdensprache der Ausdruck für offenes Buch.
  • Zuneigung, Offenheit oder Umarmung
  •  Halleluja! Dieses Emoji macht gute Laune und bedeutet gute Laune!
  • Was soll das Emoji anderes bedeuten als klatschende Hände?
  • Check, Servus, Hallo oder eine Bedrohung? Dieses Emoji ist vielseitig.
  • ✊ I can do it! Dieses Emoji bedeutet Stärke! Und steht für Solidarität oder Widerstand.
  • Volltreffer – in dein Auge!
  • Die Faust von rechts bedeutet allerdings so viel wie Fistbump oder hallo.
  • Aus der amerikanischen Gebärdensprache für „I love you“.
  • Rock on – so die allgemeine Bedeutung der „Pommesgabel“. Kann aber auch ein Zeichen für Unglück sein oder eine heilige Geste im Buddhismus.
  • Für dich kann das „Okay“ bedeuten, in vielen anderen Ländern heißt das Emoji soviel wie A**loch.
  • Surfergruß „Hang Loose“ oder was die Macher eigentlich ausdrücken wollten: Ruf mich an!
  • Bettende Hände oder ganz easy High Five? Ihr entscheidet.
  • Mizaru ist einer der drei weisen Affen – er ist derjenige, der über das Schlechte hinwegsieht.
  • Iwazaru ist sein Kumpel, er will nix Böses sagen und behält Geheimnisse für sich.
  •  Kikazaru ist der dritte im Bunde, er hat kein Bock Negatives zu hören.

Darfs ein bisschen sexy sein?

  • Eigentlich braucht man keine Erklärung hierzu oder? Der Pfirsich wird oft als Ersatz für den weiblichen Po benutzt.
  • Aber auch die Boys kommen nicht zu kurz: Die Aubergine bedeutet so viel wie das männliche Geschlechtsteil – Insta hasst das Emoji übrigens und hats gesperrt!

Die neuesten Social-Media-Trends findest du hier.