Sarah Engels‘ Sat.1-Debüt

Sarah Engels (29) spielte im Sat.1-Film „Die Tänzerin und der Gangster – Liebe auf Umwegen“, der am Montagabend (17. Januar) ausgestrahlt wurde, ihre allererste Hauptrolle. Sie war vorher zwar schon auf dem Traumschiff zu sehen, aber eine Rolle wie diese, gab’s bisher noch nicht!

Sie kennt die Rolle: Alleinerziehende Mutter

In dem Film geht es um die alleinerziehende Mutter Toni, gespielt von Sarah Engels, die von einer Karriere als Musicaldarstellerin träumt, aber auf ihrem Weg dahin immer wieder zurückgeworfen wird. Eines Tages trifft sie auf Tom, gespielt von Christopher Patten, der ihr bei ihrer Karriere hilft. Doch der charmante Helfer birgt ein dunkles Geheimnis. Während der Filmproduktion entstand auch ihr neuer Song „Gebe nicht auf“. Auf ihrem Instagram-Account schrieb die DSDS-Zweitplatzierte von 2011 dazu: „Vielleicht gibt dieser Song dir Kraft so wie er mich auch immer motiviert an schlechten Tagen.“

Das sagen die Fans

In den Kommentarspalten auf Instagram wurde nach der Ausstrahlung viel diskutiert. Die Reaktionen auf den Film und Sarah Engels‘ Leistung fielen gemischt aus. Einige Fans waren begeistert. „Der absolute Oberhammer“, schrieb eine Nutzerin. „Sarahs Stimme wie immer mega. Gänsehaut. Und sehr gut geschauspielert, macht Spaß zu gucken“, kommentierte eine andere. „Bin beeindruckt. Für ihren ersten Film super! Beim Traumschiff fand ich sie auch schon gut“, hieß es weiter unter dem Sat.1-Posting zum Film.

Neben dem positiven Feedback fanden sich auch einige negative Kommentare auf Instagram: „Ich habe nach 15 Min ausgeschaltet. Ich mag sie total gerne, aber Schauspielern kann sie nicht. Wirkt alles sehr steif und unauthentisch.“ Ein weiterer Kommentar: „Leider nicht gut gelungen. Langweilige Story. Schauspielerisch von mehreren eine Katastrophe!“ Aber bekanntlich kann man es auch nicht allen recht machen.

Lesetipp: Sarah Engels ist mittlerweile zweifache Mama – ihren After-Baby-Body zeigen wir euch hier!