Influencerin Georgina Fleur macht Hatern eine Ansage

Für Influencerin Georgina Fleur geht es nach einigen traumatischen Erlebnissen in den letzten Wochen endlich wieder bergauf. Die ehemalige Bachelor-Kandidatin und stolze Mama einer kleinen Tochter genießt endlich wieder ihr Leben in Dubai. Alles könnte wieder super laufen, wären da nicht gemeine Hater-Kommentare wegen ihrer Figur. Wie sich Georgina Fleur jetzt gegen Bodyshaming auf Instagram wehrt, erfahrt ihr hier.

Georgina macht eine Ansage: „Das ist einfach nur frech!“

Influencerin Georgina Fleur hat gerade einige harten Wochen hinter sich. Anfang April 2022 machte sie auf Instagram öffentlich, dass sie von ihrem Verlobten Kubi geschlagen wurde. Sie trug ein blaues Auge und eine gebrochene Nase von der Attacke davon. Nur langsam erholte sie sich von dem Angriff. Ende April 2022 scheint es ihr nun wieder gutzugehen. Doch der Reality-Star bekommt dennoch Hate-Nachrichten und fiese Kommentare. In ihrer Instagram-Story macht Georgina ihrem Ärger Luft und erzählt ihren 446.000 Follower*innen, was ihr besonders auf die Nerven geht.

Nach einem schönen Abend mit Freundinnen hat Georgina Fleur sich die Nachrichten einigen Fans durchgelesen und ist schockiert: „Ihr wisst ja, dass ich Komplexe haben, wegen meiner Figur und die ganze Zeit am Arbeiten bin und Sport mache und spazieren gehen, aber mich zu fragen, nachdem ich Pizza und Sushi zu Abend gegessen haben, ob ich schwanger wäre, weil ich vielleicht einen kleinen Bauch in meinem Kleid habe, das ist einfach nur frech.“

Schon gewusst: Georgina Fleur überlegt, ein Au-pair einzustellen. Doch so sicher ist sie sich nicht…

Georgina Fleur macht Hatern eine Ansage auf Instagram
Influencerin Georgina Fleur macht Hatern eine Ansage auf Instagram. Credit: Instagram / georginafleur.tv via canva.com

Die Influencerin möchte auch nicht, dass solche Menschen ihr weiterhin auf Instagram folgen. „Ich finde das nicht in Ordnung. Das ist Bodyshaming“, erklärt sie in ihrer Story. Kurz darauf postet sie ein Statement und macht sich darin auch für andere stark, die mit fiesen Kommentare zu kämpfen haben. „Kein Mensch sollte auf seinen Körper reduziert werden, geschweige denn beleidigt oder blöde, böse Anmerkungen bekommen.“ Wichtig ist, dass man sich selbst gut fühlt und das auch ausstrahlt.

Influencerinnen und Bodyshaming

Es ist nicht das erste Mal, dass Georgina ein Machtwort sprechen muss. Schon vor einigen Monaten bei ihrer Malediven-Reise wurde sie wegen ihrer Figur kritisiert. Sarah Engels kennt das Lied. Sie machte ihren Hatern wenige Monate nach der Geburt von Solea ebenfalls eine deutliche Ansage.

Lesetipp: Hat Georgina Fleur einen neuen Freund?