Annalotta bekam in GNTM-Folge neun kein Foto von Heidi Klum

Die neunte GNTM-Folge nahm für Kandidatin Annalotta kein gutes Ende. Sie musste sich jene Worte von Model-Mama Heidi Klum anhören, welche die Kandidatinnen der Castingshow am meisten fürchten: „Ich habe heute leider kein Foto für dich“. Viele Fans fanden Annalottas Rauswurf unfair, doch was sagt sie eigentlich selbst dazu?

Das sagt Annalotta zu ihrem GNTM-Aus

In einer Story, die sowohl auf dem offiziellen GNTM-Instagram-Account als auch auf Annalottas Profil als Repost zu sehen ist, äußert sie sich jetzt zu ihrem Rauswurf: „Ich bin leider ausgeschieden, aber gehe als stolze 15. aus der ganzen Sache heraus.“ Sie habe nicht mit ihrem Exit gerechnet und sei deswegen etwas traurig gewesen, gehe aber gestärkt aus der Show. „Ich bin selbstbewusster geworden und das nicht in dem Sinne, dass ich auffallen oder jedem gefallen muss, sondern, dass ich mir selbst bewusst bin.“

Annalotta äußert sich zu ihrem GNTM-Exit.
Annalotta äußert sich zu ihrem GNTM-Exit. Credit: GNTM / Instagram

Sie sei sich immer treu geblieben und habe sich nicht „verformen lassen durch den Druck, der da teilweise herrscht“. Authentisch zu bleiben, gibt sie auch ihren Fans als Ratschlag mit auf den Weg: „Seid immer ihr selbst, dann seid ihr perfekt.“ Ihrem Berufswunsch möchte sie nun unabhängig von dem TV-Format weiter nachgehen: „Mein Weg bei GNTM ist jetzt vorbei, aber mein Model-Weg geht jetzt erst hoffentlich los.“

Für die GNTM-Fans ging die Falsche

In ihrem Statement verliert Annalotta kein Wort darüber, ob ihr Rauswurf gerechtfertigt war oder nicht – ihre Fans machen diesbezüglich aber sehr wohl den Mund auf. Sie hätten sich gewünscht, dass Best-Ager-Kandidatin Lieselotte an Annalottas Stelle das Feld räumt. Mehr dazu könnt ihr hier lesen.