Hero und Josephine: Das Dreamteam auf der Leinwand

Josephine Langford und Hero Fiennes Tiffin wurden durch ihren gemeinsamen Film „After Passion“ zu Weltstars. Ob die beiden auch auf Social Media so erfolgreich sind? Wir verraten es euch.

Worum geht’s bei „After Passion“?

„After Passion“ ist eine Buch-Verfilmung, die 2019 in die Kinos kam. Das gleichnamige Buch stammt von der US-Schriftstellerin Anna Todd und erzählt die Geschichte der jungen Studentin Tessa Young (gespielt von Josephine), die auf Bad Boy Hardin Scott (gespielt von Hero) trifft. Und wie sollte es anders sein: Die beiden fahren natürlich voll aufeinander ab und eine leidenschaftliche Romanze beginnt. Nach „After Passion“ folgten 2020 „After Truth“ und 2021 „After Love“. Der vierte Teil „After Forever“ soll am 25. August 2022 erscheinen.

Josephine Langfords Insta-Life

Josephine feierte mit „After Passion“ ihren großen Durchbruch. Zuvor sah man die Schauspielerin aber unter anderem schon 2017 in dem Horrorfilm „Wish Upon“. Auch wenn sie in den vergangen Jahren regelmäßig auf der großen Kinoleinwand zu sehen war, sah man sie auf Instagram nur wenig. Dort ist sie nämlich nur sehr selten aktiv: Ihr aktuellster Post stammt von April 2019. Sie gibt nur wenig von sich in ihrem Feed preis, hat insgesamt nur 15 Posts. Trotzdem sind ihr ihre Fans treu: Josephine hat über vier Millionen Follower*innen.

Ein Bild dürfte denen ganz besonders gefallen: Josephines Tessa-Hardin-Post.

Lese-Tipp: Ihr wollt wissen, welche Influencer*innen außerdem erfolgreich auf Instagram sind? Dann könnte euch dieser Artikel interessieren.

Hero Fiennes Tiffin: Vom Kinderstar zu Millionen Follower*innen auf Insta

Hero Fiennes Tiffin unterbietet Josephine in Sachen Instagram-Posts sogar noch. Während sie immerhin 15 Beiträge auf ihrem Profil hat, hat er nur zwei. Dennoch hat er mit 7,5 Millionen Abos fast doppelt so viele Follower*innen. Ob das etwas mit seinem guten Aussehen zu tun haben könnte?

Hero spielte schon als Kind einen echten „Bad Boy“

Hero spielte in „After Passion“ übrigens nicht zum ersten Mal einen „Bad Boy“, er verkörperte von einigen Jahren schon mal einen echten Bösewicht, und zwar keinen Geringeren als Harry Potters Endgegner Lord Voldemort aka Tom Riddle – allerdings in Kindertagen. In „Harry Potter und der Halbblutprinz“ gibt es nämlich eine Throwback-Szene. Der kleine Tom lebt in einem Waisenhaus und bekommt dort Besuch von Hogwarts-Schulleiter Albus Dumbledore.

"After Passion"-Star Hero Fiennes Tiffin in "Harry Potter und der Halbblutprinz".
„After Passion“-Star Hero Fiennes Tiffin in „Harry Potter und der Halbblutprinz“. Credit: imago images

Lese-Tipp: Vor Kurzem gab es übrigens ein kleines „Harry Potter“-Special. Was da schieflief und wie cool Schauspielerin Emma Watson reagierte, könnt ihr hier lesen.