Veröffentlicht inAnna Wilken, Instagram

Influencerin Anna Wilken hatte eine Fehlgeburt: „Unsere kleine Welt steht still“

Anna Wilken spricht offen über ihre Trauer.

Anna Wilken in Berlin, 2018
Anna Wilken spricht bei Insta offen über ihre Fehlgeburt. Credit: Getty Images

Ihre Fehlgeburt soll kein Tabuthema sein

Anna Wilken hatte so gehofft, dass 2022 ihr größter Wunsch in Erfüllung geht: endlich ein Baby. Die ehemalige GNTM-Kandidatin und beliebte Influencerin verkündete vor wenigen Wochen ihre Schwangerschaft. Nun teilt die 25-Jährige die traurige Nachricht, dass das Herz ihres Babys viel zu früh aufhörte zu schlagen.

Update: Anna Wilken vs. Oliver Pocher: Influencerin will Comedian verklagen

Anna träumt schon so lange von einem Baby

Anna Wilken, die wegen der Krankheit Endometriose nur schwer schwanger werden kann, musste bereits eine Fehlgeburt verkraften. Im Oktober versuchte sie es erneut durch künstliche Befruchtung. Anfang November hatte sie dann euphorisch verkündet, dass sie schwanger ist.

Anna Wilken zeigt Foto aus dem Krankenhaus

Die Influencerin postete am Abend des 1. Dezembers ein Foto von sich im Krankenhausbett. Sie trägt darauf ein Nachthemd und zeigt ein Patientenarmband mit ihren Daten. „Eigentlich wäre ich jetzt schon fröhlich in der 9. Schwangerschaftswoche – eigentlich. Doch das Herz von unserem kleinen Licht hat nicht geschlagen und wir lassen es gerade schweren Herzens gehen. Unsere kleine Welt steht seitdem still.“

Die 25-Jährige erzählt im Post weiter, dass sie in den vergangenen Tagen starke Schmerzen und Blutungen gehabt habe. Im Krankenhaus erfuhr sie dann, was los war. „Ehrlich gesagt waren die letzten Tage alles andere als einfach. Ich hatte keine Kraft, mich hier zu melden und habe diese Zeit für mich – für uns gebraucht“, reflektiert sie das Erlebte.

Anna spricht offen über den Schmerz und will andere damit aufklären

Kurz nach der Fehlgeburt ist es der Influencerin wichtig, über das Erlebte zu sprechen und ihre Erfahrung zu teilen. „Selbst jetzt fallen mir diese Zeilen unglaublich schwer und doch ist es so wichtig darüber zu sprechen, aufzuklären! Denn ich bin nicht alleine mit meinem Schmerz. Ich hoffe diese schwere Zeit bald überstanden zu haben, denn aktuell sehne ich mich nach etwas Normalität.“ Sie brauche nun etwas Zeit für sich, mit ihren Gedanken wäre sie noch ganz woanders – bei ihrem Sternenkind.

Anna sprach erst vor wenigen Wochen mit unseren Kolleg:innen von wmn.de über die Krankheit und ihren großen Kinderwunsch.

Ihre Fans und Freund:innen sind für sie da

„Mein Herz bricht, ich denke, jeder kann dich verstehen“, schreibt Rapperin Schwesta Ewa unter Annas Post. „Deine positive Aura spürt man auch virtuell. Ich bin mir ganz sicher, dass am Ende alles gut wird! Du gibst Kraft! Fühl dich gedrückt, Schwesta.“ Die ebenfalls ehemalige GNTM-Teilnehmerin Vanessa Tamkan schreibt Anna die tröstenden Worte: „Jeden Tag denke ich an dich, an euch, an das Wunder, welches seinen Weg zu den Sternen nimmt. Du bist das Stärkste, was ich kenne und doch musst du es nicht sein. Ich hab dich so lieb, ganz ganz doll.“ Schauspielerin Pia Tillmann, die selbst Mutter ist, macht Anna Mut: „Ich sende euch mein tief empfundenes Mitgefühl und alle Kraft und Liebe, die ihr braucht, um mit diesem Verlust umzugehen! Fühl dich gedrückt.“ Über 80.000 Fans von Anna zeigen ihre Anteilnahme, indem sie ihrem Beitrag ein Herz schenken.

Auch UK-Sängerin Jessie J erlitt vor wenigen Tagen eine Fehlgeburt. Sie hatte wie Anna das Bedürfnis, mit ihren Fans offen und ehrlich über ihre Trauer reden zu können und bekam von allen Seiten ganz viel Liebe und Mitleidsbekundungen.

Lesetipp: DIESER Stinkefinger geht an die Hater von Anna Wilken!