Veröffentlicht inInstagram, Iris Klein

Iris Klein kämpft sich durch: „Ich kann wieder lächeln“

Iris Klein geht momentan durch keine leichte Zeit. Doch sie kämpft sich in den Alltag zurück. Daran lässt sie ihre Follower*innen teilhaben.

Iris Klein neues Leben
Iris Klein versucht, sich in ihrer neuen Situation zurechtzufinden. Credit: instagram/iris_klein_mama via canva.com

Iris Klein sortiert ihr Leben neu

Iris Klein hat es nicht leicht. Nach dem Fremdgeh-Skandal um Noch-Ehemann Peter Klein, ist sie aus dem gemeinsamen Haus ausgezogen und orientiert sich neu. Was ihr dabei besonders wichtig ist, verrät sie ihren Follower*innen jetzt auf Instagram.

Neues Zuhause, neues Leben

Bei Iris Klein geht es langsam bergauf, auch wenn die vergangenen Wochen für die Mama von Daniela Katzenberger und Jenny Frankhauser eine regelrechte Tortur waren. Nach dem Fremdgeh-Drama um Peter Klein und Dschungel-Begleitung von Djamila Rowe, Yvonne Woelke, muss sie irgendwie in den Alltag zurückfinden. Erste Schritte hat sie bereits gemacht, denn sie ist kürzlich aus der gemeinsamen Finca auf Mallorca ausgezogen.

Immer an ihrer Seite: Töchter Daniela und Jenny. Aber auch mit ihren Fans teilt Iris viel. Immer wieder berichtet sie, wie es ihr aktuell geht und was sie durchmacht. Erst vor Kurzem gestand sie, dass sie seit der Trennung von Peter massive Schlafstörungen hat. Hinzu kommt noch, dass die 55-Jährige aktuell krank ist. Alles Resultate vom massiven Stress der letzten Wochen? Gut möglich.


Du magst unsere Themen? Folge Selfies.com auf Facebook, Instagram & TikTok!  


„Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ verpasst?

Dschungelcamp 2023 bei RTL verpasst? Auf RTL+ gibt es alle Folgen der aktuellen 16. Staffel. Das Spektakel kannst du dir in der RTL+-Mediathek anschauen.🛒

Das ist Iris jetzt besonders wichtig

Iris nimmt ihr neues Leben und den Alltag aber jetzt in Angriff, wie sie in ihrer Insta-Story erklärt. Ihre Fans forderten sie demnach auf, sich ein Hobby zu suchen. Und das macht der TV-Star jetzt auch. „Ich werde mich im Golf-Club anmelden, hier auf Mallorca und werde anfangen, Golf zu spielen“, sagt sie. Außerdem geht sie zusammen mit ihrer Freundin Renate ins Fitnessstudio. Ihre Fans wünschten sich von ihr, dass sie ein Vorbild für alle Frauen sein sollte, die betrogen wurden. „Ich nehme euch natürlich gerne mit auf die Reise“, erzählt Iris daraufhin.

Credit: instagram/iris_klein_mama

Die 55-Jährige hat jetzt in jedem Fall einen neuen Fokus im Leben. „Ich hab das ja auch all die Jahre gar nicht mehr so gemacht, dass ich mich an erste Stelle gestellt habe“, gesteht sie und erklärt auch, dass immer ihr Partner und die Familie an erster Stelle standen. Das soll sich jetzt ändern. Sie betont: Wenn es ihr gut geht, geht es auch allen anderen gut.

„Es wird jetzt jeden Tag besser, ich kann wieder lächeln, nach vorne schauen.“ Iris sei momentan im Übergang von der Hass-Phase in die Gleichgültigkeit, wie sie selbst sagt. Ihr Ziel: Sie macht jetzt das, worauf sie Lust hat.

Video: Iris hat Peter vermisst

Vor Kurzem klang das noch anders, denn Iris fiel es sichtlich schwer, über Peter hinwegzukommen. Warum sie plötzlich sentimental wurde und was der Auslöser dafür war, dass sie an ihn denken musste, erfahrt ihr im Video.

Iris Klein denkt in neuer Heimat an ihren Peter: „Bitte komm jetzt zurück“

Die Trennung von Peter Klein macht Iris Klein weiterhin ganz schön zu schaffen - jetzt teilt sie ein verdächtiges Foto auf Instagram. Gibt es Hoffnung auf ein Liebescomeback der beiden?

Was war passiert?


Die mit dem Einkaufswagen 🛒 gekennzeichneten Links sind Affiliate-Links. Die Produkte werden nach dem besten Wissen unserer Autor*innen recherchiert und teilweise auch aus persönlicher Erfahrung empfohlen. Wenn Du auf so einen Affiliate-Link klickst und darüber etwas kaufst, erhält selfies.com eine kleine Provision von dem betreffenden Online-Shop. Für Dich als Nutzer*in verändert sich der Preis nicht, es entstehen hierdurch keine zusätzlichen Kosten. Die Einnahmen tragen dazu bei, Dir hochwertigen, unterhaltenden Journalismus kostenlos anbieten zu können.