Sänger leidet an dem Ramsay-Hunt-Syndrom

Justin Bieber ist zurück auf der Bühne. Im Juni 2022 musste er Konzerte und Veranstaltungen wegen seiner Erkrankung absagen. Er leidet an dem Ramsay-Hunt-Syndrom und hatte aufgrund dessen eine gelähmte Gesichtshälfte. Mehr zu seinem ersten Auftritt nach der Schock-Diagnose und wie die Fans auf sein Comeback reagieren, erfahrt ihr im Video.

Justin Bieber: „Luv u guys and I missed you!“

Sänger Justin Bieber schockte im Juni 2022 seine Fans mit einem Video auf Social Media. Darin erklärt er, dass er an dem Ramsay-Hunt-Syndrom leidet, ausgelöst von einem Virus, das die Nerven in seinem Ohr angegriffen hat. Das Resultat: Seine rechte Gesichtshälfte ist dadurch gelähmt worden.

Nun ist der Megastar aber zurück auf der Bühne. Auf Instagram postet er Fotos von seinem Auftritt und schreibt dazu: „Luv u guys and I missed you!“ (Übersetzung: „Liebe euch Leute und habe euch vermisst!“)

Mugshots von Lindsay Lohan, Justin Bieber & Co.: Polizeifotos der Stars

Ramsay-Hunt-Syndrom: Was ist das? TikTok-Arzt erklärt es!

TikTok-Arzt Felix Berndt erklärt, was das Ramsay-Hunt-Syndrom ist und klärt auch darüber auf, was im schlimmsten Fall bei der Krankheit passieren kann. „Was er hat, beruht auf etwas, was wir alle schonmal hatten: Windpocken.“ Anders ausgedrückt steckt hinter der Erkrankung das Varzilla-Zoster-Virus. Die Krankheit Gürtelrose lässt sich noch am besten mit dem Ramsay-Hunt-Syndrom vergleichen.

Der TikTok-Arzt meint, dass die Heilungschancen sehr gut aussehen, aber die Lähmung auch bestehen bleiben könnte. Es könnte bis zu zwei Jahre dauern, bis die Lähmung wieder weg ist. Doch Justin Bieber ist ein echter Kämpfer. Sein aktueller Auftritt zeigt, dass es ihm wohl schon wenige Wochen nach der Diagnose besser geht und er wieder ganz der Alte ist.

Mehr über die Erkrankung von Justin Bieber erfahrt ihr hier.

Folge Selfies.com auf Social-Media

Du magst unsere Themen und möchtest mehr zu Social-Media-Trends lesen? Dann folge Selfies.com auf FacebookInstagram und TikTok!