Dank ihrer Ohren: Kätzchen Midas ist famous

Normalerweise hören Katzen mit ihren zwei Ohren schon besonders schlecht auf ihre Besitzer*innen. Eine Mieze aus der Türkei tanzt allerdings total aus der Reihe: Die kleine Midas ist total verschmust und hat sogar doppelt so viele Ohren wie ihre Artgenossen. Damit ist sie der große Star des Internets.

Ist das wirklich eine Katze oder doch ein seltenes Pokemon?

Die kleine Midas aus Ankara ist der Hit im Netz. Die Kitty erinnert nämlich stark an ein Fabelwesen oder ein besonders niedliches Pokemon. Sie hat wie eine übliche Katze vier Tatzen, einen Schwanz und ein Stupsnäschen, durch eine seltene Genmutation allerdings vier anstatt zwei Ohren.

Canis Dosemeci mit ihrer Katze Midas.
Canis Dosemeci mit ihrer Katze Midas. Credit: Getty Images

Wie nicht anders zu erwarten, verzaubert Midas das Netz und ist ein gefeierter Petfluencer: Sie hat einen eigenen Instagram-Account mit mehr als 180.000 Follower:innen. Die dürfen sich täglich über süße Schnappschüsse der Kleinen freuen.

Manchmal posiert Midas auf denen nicht alleine, sondern mit ihren Golden-Retriever-BFFs Zeyno und Suzi. Midas Bilder lassen die Herzen ihrer Fans höher schlagen. „Ich liebe sie so sehr. Sie sieht unglaublich aus und so individuell“, schwärmt beispielsweise eine Followerin unter einem Post.

Vom Streuner zum Instagram-Star

Wie Midas Frauchen, die Türkin Canis Dosemeci, in einem Interview mit der Nachrichtenagentur Reuters erzählt, sind aber nicht alle so angetan: „Manche Leute finden sie auch unheimlich, aber im Allgemeinen ist sie den Leuten sympathisch.“ Canis entdeckt Midas in der Vergangenheit in einem Hinterhof in Ankara. Sie fällt ihr durch ihren damals defekten Unterkiefer und ihr Doppelpack Öhrchen auf, ist schockverliebt und nimmt den Streuner auf. Bei einem Tierarzt lässt sie das Kätzchen durchchecken. Der stellt fest: Ihre vier Öhrchen sind tatsächlich allesamt funktionsfähig.

Woher stammt der Name Midas?

Den Namen Midas wählt Canis damals in Anlehnung an den griechischen Mythos um König Midas. Der Sage nach zog der Frühlingsgott Apollon ihm nach einem Streit die Ohren lang. König Midas versteckte sie daraufhin unter einer Mütze.

Ähnlich wie Midas wurde auch Straßenhund Boji aus Istanbul bekannt. Seine Story erfährst du hier.