Influencer Kim hat’s kaputt gemacht

Unglaubliche 7 Jahre ist es her, dass Kim Kardashian mit einem ganz besonderen Photoshooting die Welt erobern wollte. Oder besser gesagt, ihr Plan war es, „to break the internet“. Dieser Vorfall hat den Begriff quasi ins Leben gerufen – und das schaffte Kim alles nur mit ihrem Hinterteil.

Wir schreiben das Jahr 2014

Im November 2014 posierte Kim Kardashian halb-hüllenlos, zeigte ihren eingeölten Kult-Booty. Ein anderes Foto zeigt die Booty-Queen beim Spritzen mit Champagner – in ein Glas, das auf ihrem Po abgestellt ist. Kim und ihr Shooting für „PAPER Magazine“ haben Kultstatus erreicht, bis heute konnte keiner mehr diese Story toppen. Das Internet haben die Macher zwar nicht gebrochen, dafür aber Rekorde. Normalerweise erscheint Kim Kardashians Name rund 12.000 Mal auf Twitter an einem Tag, nachdem „PAPER“ das Cover veröffentlicht hat, erschien ihr Name 200.000 Mal.

Kim war vielleicht der Vorreiter in Sachen Internet-Hype auslösen, aber sie war nicht die Letzte. Nach ihr folgten fast noch krassere Zahlen in Sachen Internet-Fame und Schocker.

Bella Thorne: Stress mit „OnlyFans“

Da wäre zum einen Schauspielerin Bella Thorne. Die 24-Jährige trat im August 2020 der Social-Plattform „OnlyFans“ bei. Innerhalb 24 Stunden verdiente sie 1 Million Dollar! Eine Woche später hatte sie die zweite Million in der Tasche. Was sie damals anbot? Für 200 Dollar pro Klick konnten sich Neugierige Fotos von ihr anschauen, die sie angeblich nackt zeigten. Doch oh well … Sie trug auf den Fotos immer noch sexy Lingerie – für die zahlende Meute zu viel Stoff am Leib. Sie verlangten eine Rückzahlung.

YouTube-Rekord für BTS „broke the internet“

Und dann wäre da noch die K-Pop-Band BTS, die auf ganz andere Art das Internet gebrochen hat. Innerhalb von 24 Stunden hatten sie 101,1 Millionen Views auf YouTube für ihr Musikvideo von „Dynamite“. Mittlerweile muss man die Stellen nach der 1 ganz genau zählen. Fast 1,3 Milliarden Menschen haben bisher den Clip gesehen. Mit Milliardenzahlen kennen sich die Boys aus. Fast alle ihre Clips haben mittlerweile die Mega-Zahl erreicht – und ihre Songs sind sowieso heftige Ohrwürmer.

Schon mal Kylie Jenner singen gehört?

Kylie Jenner gehört zu den Queens of Insta. 150 Millionen Views hatte zuletzt ihre Schwangerschaftsverkündung Nummer 2. Doch das Internet zeigte sich viel wilder (und zerriss dich die Münder) bei einem ganz anderen Thema: Kylie singend! Das Kamerateam begleitete Kylie bei einem Rundgang durch ihr Haus, als sie Stormi wecken wollte, sang sie „Rise and Shine“ – in den Ohren der Zuschauer eine Zumutung. Natürlich wurde daraus ein Living-Meme!

Pete Davidson, Ladykiller Nummer 1

Wo Pete Davidson draufsteht, ist Drama drin! Der „Saturday Night Live“-Comedian ist ein echter Ladykiller. Aber nicht etwa seine Flings mit Kate Beckinsale, Kaia Gerber, Phoebe Dynevor oder jetzt Kim Kardashian sorgten für die meisten Schlagzeilen, sondern die intensive Beziehung zu Ariana Grande. Im Mai 2018 gaben er und Ariana bekannt, dass sie ein Paar sind. Im Juni waren die beiden verlobt. Sie hat einen Song nach ihm benannt, es gab Pärchentattoos, sie legten sich ein Haustier-Schwein zu – und schwupps war der Spuk schon wieder vorbei. Im Oktober war alles vorbei und beide zogen liebestechnisch weiter … By the way: „Thank u, next“ schrieb Ariana für Pete – der Song ging durch die Decke. Oh Wunder!

— 🌱Elisus🦢 (@ElisusSwans) October 18, 2019

Pete Davidson, Ladykiller Nummer 1

Wo Pete Davidson draufsteht, ist Drama drin! Der „Saturday Night Live“-Comedian ist ein echter Ladykiller. Aber nicht etwa seine Flings mit Kate Beckinsale, Kaia Gerber, Phoebe Dynevor oder jetzt Kim Kardashian sorgten für die meisten Schlagzeilen, sondern die intensive Beziehung zu Ariana Grande. Im Mai 2018 gaben er und Ariana bekannt, dass sie ein Paar sind. Im Juni waren die beiden verlobt. Sie hat einen Song nach ihm benannt, es gab Pärchentattoos, sie legten sich ein Haustier-Schwein zu – und schwupps war der Spuk schon wieder vorbei. Im Oktober war alles vorbei und beide zogen liebestechnisch weiter … By the way: „Thank u, next“ schrieb Ariana für Pete – der Song ging durch die Decke. Oh Wunder!

Legendäres Oscar-Selfie broke the internet

Dieses Selfie brach das Internet – und WIE! Ellen DeGeneres holte sich 2014 bei den Oscars nicht nur einen Hollywood-Star vor die Linse, sondern gleich einen ganzen Haufen. Jennifer Lawrence, Bradley Cooper, Meryl Streep, Julia Roberts, Brad Pitt, Angelina Jolie – und noch einige mehr posierten im Kodak Theater für die Selfie-Kamera. Die Likes flogen ihnen an diesem Abend nur so zu. Bis heute ist das Foto absoluter Kult.

Die Oscars 2014: Hollywood-Selfie
So cool waren die Oscars 2014: Ellen DeGeneres bekam ein Selfie mit den größten Hollywood-Stars Credit: Twitter/Ellen DeGeneres

Coming Out für Lil Nas X

2019 gab es kein Vorbeikommen an dem Country-Song „Old Town Road“ von Lil Nas X (im Duett mit Miley Cyrus‘ Dad Billy Ray Cyrus). Doch nicht nur der Mega-Chart-Erfolg des damals 19-Jährigen sorgte für Schlagzeilen, nein, viel besser noch. Auf dem Höhepunkt seiner blühenden Karriere outete er sich. Yeah für so viel Mut und positive Vibes in der Branche. Zuletzt machte er übrigens Schlagzeilen, als er Aufnahmen von sich mit Babybauch postete. Dieser sollte die Geburt seines ersten Albums symbolisieren.

Influencer – die Stars aus dem Netz

Auch sie haben auf ihre Art und Weise das Internet schon zum Absturz gebracht: Deutschlands liebste TikToker! Wir stellen sie euch hier vor.