Konnte Caro Daur überzeugen?

Ob Caro Daur bald häufiger in Film und Fernsehen zu sehen ist? Die mega-erfolgreiche Influencerin interessiert sich nicht nur für Fashion, sondern probierte sich in den vergangenen Jahren auch schon als Schauspielerin in TV-Produktionen aus. Jetzt stand sie für „Das Traumschiff“ vor der Kamera. Für ihren Auftritt bekommt sie aber viel Kritik ab.

Flirten ja, küssen nein!

An Neujahr 2022 flimmerte der Film „Das Traumschiff – Namibia“ über die deutschen TV-Bildschirme, in dem Caro als berühmte Schauspielerin namens Paulina Winter einen Gastauftritt hatte. Die trifft an Bord auf den Buchhändler Friedemann Blum (gespielt von Alexander Prince Osei). Die beiden verlieben sich nach guter Traumschiff-Manier innerhalb weniger Tage, machen ein Liebes-Drama à la Julia Roberts und Hugh Grant in „Notting Hill“ durch und fallen sich beim großen Showdown vor ein paar Presseleuten verliebt in die Arme. Auf einen romantischen Kuss warten die Zuschauer jedoch vergeblich – doch warum?

Influencerin Caro Daur und Schauspieler Alexander Prince Osei in "Das Traumschiff - Namibia".
Influencerin Caro Daur und Schauspieler Alexander Prince Osei in „Das Traumschiff – Namibia“. Credit: ZDF / Dirk Bartling

Wie die „Bild“-Zeitung behauptet, soll es eine geheime „Knutsch-Klausel“ gegeben haben. Weshalb Caro jedoch auf eine Kussszene verzichten wollte, klärt das Blatt nicht auf. Es kommen jedoch mehrere Gründe infrage: Zum einen ist sie an den Comedy-Autoren und Podcaster Tommi Schmitt vergeben, zum anderen wird auch in TV-Produktionen während der Pandemie auf zu viel Körperkontakt verzichtet.

Lesetipp: Caro ist aufgrund ihrer großen Reichweite bei Werbepartner:innen sehr gefragt. Doch auch viele ihrer Social-Media-Kolleg:innen bekommen jede Menge Kooperationsangebote. Klickt hier, um zu erfahren, welche deutsche Influencer:innen am wertvollsten sind.

Caro Daurs Auftritt: Den Fans hat der Kuss gefehlt

Welchen Grund Caro auch immer hatte, die Traumschiff-Fans sind über das Ausbleiben der Kussszene bitter enttäuscht. „Warum konnten sie sich jetzt nicht küssen? Was soll die Umarmung. Hat dafür die Kohle beim ZDF nicht gereicht?“, kritisiert ein User via Twitter. Ein anderer schreibt: „Was war das für ein fürchterlich unangenehmer Nicht-Kuss?“ Manche nehmen es aber auch mit Humor: „Dieser Kuss von Caro war so herzzerreißend.“ Ein Traumschiff-Fan ist sich sicher, dass Caros Freund dafür gesorgt hat, dass nicht geknutscht wird: „Da hat wohl Tommissar Schmitt das Veto gegen den Kuss gegeben“, schreibt er.

So fand’s Caro selbst

Auch wenn einige Traumschiff-Fans beim Zuschauen offenbar nicht allzu viel Freude hatten, hat immerhin Caro ihre Zeit an Bord der MS Amadea sehr gefallen. Auf Instagram teilt sie kurz vor der TV-Ausstrahlung ein Foto vom Dreh und kommetiert: „Es hat mir so viel Spaß gemacht, ein Teil der legendären TV-Produktion zu sein.“

Ihre Follower:innen konnte Caro von ihrer Schauspielleistung immerhin überzeugen. Sie feiern den Auftritt: „Hab die Folge schon vor ein paar Tagen in der Mediathek geguckt und muss sagen, das war wirklich die beste Traumschiff-Folge seit einiger Zeit! Du hast das wirklich richtig toll gemacht“, lobt sie ein Fan.