Corona macht vor „Let’s Dance“ nicht halt

Normalerweise wird bei der großen „Let’s Dance“-Kennenlern-Show entschieden, welche Profis mit welchen Promis durch den Wettbewerb tanzen. In der diesjährigen Staffel werden die Paare aufgrund von Corona-Fällen jedoch beinahe jede Woche neu gemischt. Ihr seid mittlerweile auch schon ganz verwirrt über die Tanz-Konstellationen? Kein Problem, wir bringen Licht ins Dunkel.

Müssen bei „Let’s Dance“ bald alle in Quarantäne?

Schon beim „Let’s Dance„-Auftakt „Wer tanzt mit wem? Die große Kennenlernshow“ fehlte Juror Joachim Llambi wegen einer Covid-Infektion. In der zweiten Tanz-Episode folgten die News über weitere Ausfälle dann Schlag auf Schlag. Erst musste Schauspieler Hardy Krüger jr. wegen Corona aussetzen, dann mit Profitänzerin Ekaterina Leonova und Co. weitere „Let’s Dance“-Stars. Nun steht die dritte „Let’s Dance“-Folge an und es gibt weitere Ausfälle. Wer ist überhaupt noch dabei?

Wie RTL in einem „Let’s Dance“-Insta-Post verkündet, dürfen sich die Zuschauer*innen wieder auf Sportler Mathias Mester und Profitänzerin Renata Lusin freuen. Sie wollen mit dem Langsamen Walzer punkten, genau wie Sängerin Michelle und Christian Polanc. Schauspielerin Sarah Mangione und Vadim Garbuzov werden dagegen einen Cha Cha Cha hinlegen, „Ninja Warrior“-Star René Casselly und Kathrin Menzinger einen Quickstep, Sänger Mike Singer und Christina Luft einen Charleston und Moderatorin Amira Pocher und Massimo Sinató eine Rumba.

Amira Pocher vs. Angelina Pannek: Mama-Zoff wegen „Let’s Dance“-Teilnahme?

Moderatorin Janin Ullmann und Zsolt Sándor studieren einen Contemporary ein, Riccardo und Basile und Isabel Edvardsson einen Cha Cha Cha. Den zeigen auch Comedian Bastian Bielendorfer und Ekaterina Leonova, die in der vergangenen Woche wegen einer Erkältung ausfielen.

Lese-Tipp: Auch Influencerin Kisu hat sich mit Corona angesteckt. Wie sie es bemerkte, erfahrt ihr hier.

Diese „Let’s Dance“-Paare fallen aus

Nicht am Start sind in der kommenden Folge wegen Covid-Infektionen dagegen GZSZ-Star Timur Ülker und Malika Dzumaev, Schauspieler Hardy Krüger Jr. und Patricija Ionel, Politikerin Caroline Bosbach und Valentin Lusin sowie Prinzessin Lilly zu Sayn-Wittgenstein mit Andrzej Cibis. Die Adlige wurde eigentlich bereits aus „Let’s Dance“ rausgewählt, durfte aufgrund von Hardys Ausfall in der vergangenen Woche aber wieder zurückkehren. Nun muss sie wegen einer Corona-Erkrankung aussetzen.

Lese-Tipp: Auch Hollywood-Star Dylan O’Brien hat’s erwischt. Was er seinen Fans rät, könnt ihr hier erfahren.

Was ist mit Cheyenne Ochsenknecht?

Lilly rückte nach ihrem „Let’s Dance“-Exit in der zweiten Show für Hardy nach. Ob Cheyenne Ochsenknecht ebenfalls bald wieder tanzt? Sie schied zuletzt aus und verriet kürzlich in einer Instagram-Story, dass sie sich testen lässt, falls sie bei „Let’s Dance“ nachrücken kann. RTL führte sie bisher jedoch nicht als Teil der dritten Show auf und wie auf ihrem Insta-Account zu sehen ist, ist sie nach wie vor auf ihrem Bauernhof in Österreich und nicht im RTL-Studio in Köln unterwegs.

Lese-Tipp: Diese „Let’s Dance“-Stars verliebten sich dank der Tanzshow.

Das sagen die Fans zum Wirrwarr

Dass „Let’s Dance“ stattfindet, obwohl einige Paare nicht tanzen können, finden viele Fans schwierig: „Ich finde es sehr unfair, den anderen Paaren gegenüber, die Sendung weiter durchzuziehen“ und „Witzlos, wenn drei Paare nicht tanzen können“, heißt es unter dem Insta-Post zu den Paar-Konstellationen. Viele Zuschauer*innen wünschen sich deshalb, dass wenigstens auf einen weiteren Exit verzichtet wird: „Ich hoffe, da morgen drei Paare fehlen werden, dass dann keiner rausfliegt und man sozusagen eine Woche ‚pausiert‘, mit dem rauswählen, wäre das einzig faire.“

Der Corona-Fluch schlug kurz danach erneut zu. Wer jetzt an dem Virus erkrankt ist, erfahrt ihr hier.

„Let’s Dance“ kommt jetzt wieder jeden Freitag (außer Karfreitag, 15. April) um 20.15 Uhr auf RTL. Alle Folgen gibt es außerdem als Stream auf RTL+.