Fiona Erdmann verliert durch fiese Tricks viel Geld

Seit 2018 lebt Fiona Erdmann in Dubai, hat dort inzwischen mit ihrem Freund Moe und Sohn Leo Luan eine eigene kleine Familie. Finanziell scheint es eigentlich gut um die drei zu stehen, immerhin ziehen sie bald in ihr eigenes Haus, das derzeit noch umgebaut wird. Jetzt erklärt Fiona aber plötzlich im Netz: Sie hat viel Geld verloren – durch Trickbetrüger:innen.

Der Schock sitzt tief

In einer Instagram-Story berichtet die ehemalige „Germany’s Next Topmodel“-Kandidatin, wie sich Kriminelle Zugang zu ihrem Bankkonto verschafft haben: „Die haben sich in irgendwelche Accounts eingehackt, haben mir darüber Nachrichten geschickt. Von der Bank, sogar von der Polizei und alles drum und dran.“ Sie meldet sich daraufhin telefonisch bei den Betrüger:innen, begeht damit jedoch einen großen Fehler: Durch den Anruf erhalten diese nämlich noch fehlende Daten, können auf Fionas Bankkonto zugreifen und buchen mehrere tausend Euro ab.

Es scheint, als wäre Fiona an dem Tag vom Pech verfolgt. Während die Betrüger:innen ihr Konto ausrauben, bleibt sie nämlich zu allem Überfluss auch noch mit ihrem Auto auf der Autobahn liegen. „[…] Weil Moe die letzten Tage mit dem Auto gefahren ist und mir nicht gesagt hat, dass der Tank leer ist. Es war ein absolutes Chaos“, erinnert sie sich.

Bekommt Fiona ihr Geld zurück?

Fiona bemerkt, dass ihr Geld entwendet wurde, benachrichtigt die Bank und meldet den Verlust bei gleich mehreren Polizeistation. Bisher jedoch ohne Erfolg. „Lange Rede, kurzer Sinn, ich glaube nicht, dass ich mein Geld wiederbekomme“, erzählt sie. Sie habe nie für möglich gehalten, dass sie einmal Opfer von Trickbetrüger:innen werden würde.

Einen Tag nach dem Posting ihrer ersten Story wirkt Fiona aber immerhin etwas ruhiger. „Am Ende des Tages: Geld ist zwar wichtig, aber in irgendeiner Form auch ersetzbar. Familie, Gesundheit ist das Wichtigste“, erklärt sie. Vor allem Söhnchen Leo gebe ihr viel Kraft.