Einfacher Schnappschuss?

Kamera vor’s Gesicht halten und auf den Auslöser drücken – fertig ist das Selfie. Doch ist es auch ein geiles Selfie? Sehen wir gut aus? Ist alles an Ort und Stelle? Eine Studie hat jetzt den Guide für das perfekte Selfie rausgefunden.

Linke Seite, Schokoladenseite

Tatsächlich haben Wissenschaftler herausgefunden, dass es den perfekten Selfie-Winkel gibt. Der TikToker „Life of a Doctor“ gibt auf seinem Account ein Statement dazu ab, weshalb wir die linke Seite als „die gute Seite“ empfinden. „Das ist ein Phänomen, das als ‚left side bias‘ bekannt ist. Grundsätzlich steuert die rechte Gehirnhälfte die Emotionen und den Ausdruck, aber auch die linke Seite des Gesichts“, so der Doc. Das sei darauf zurückzuführen, dass die Menschen Emotionen als ästhetisch ansprechend empfinden.

@lifeofadoctor

Also why historically 60% of portraits are painted of the left side #symmetry #beauty

♬ original sound – NYC.Treyvonnnn🤬

Das perfekte Selfie

In Sachen Umgebung ist diese Faustformel perfekt: Zwei Drittel Gesicht, ein Drittel Hintergrund. Der Hintergrund soll das Bild interessanter machen. Auch in Sachen Belichtung ist acht zu nehmen: Nicht zu viel, kein Blitz, aber auch kein düsteres Foto. Natürliches Tageslicht, etwa bei Sonnenauf- oder untergang ist perfekt. Wie schnell ihr mit einem Selfie 10 Kilo wegschummeln könnt erklären wir euch auch: einfach von schräg oben fotografieren.

Und dann gibt’s noch einen Tipp, der eigentlich keiner mehr sein sollte: Bitte lasst das mit dem Duckface sein. Das ist so ten years ago!

Unsre Selfies des Tages gibt’s hier!