Julesboringlife ist Role Model für die Gen Z

Die Stuttgarter Influencerin Jule Nagel alias Julesboringlife führt mittlerweile ein echtes Jetset-Leben. Kurz nach dem „ForYouFest“ von TikTok ging es direkt zum nächsten Termin in die Hauptstadt. Dort war die erfolgreiche TikTokerin zum Network-Abend „Future Night“ für die Gen Z angereist. Jule nahm als Role Model an spannenden Diskussionen zum Motto „Be the innovator of tomorrow“ teil.

Jule feiert alle starken Frauen

Julesboringlife und Gülsah Wilke, Chief Operating Officer bei Ada Health, saßen gemeinsam auf einer Couch und tauschten sich zum Thema „Powerfrauen“ aus. Was der Begriff für Jule ausmacht, erklärte die 19-Jährige so: „Also für mich kann eigentlich jeder eine Powerfrau sein“, verriet sie im Talk bei der Future Night. „Für mich ist zum Beispiel eine Sportlerin eine Powerfrau. Sie ist diszipliniert, trainiert jeden Tag, nur um sich dann den Platz eins zu holen. Oder eine Sängerin ist auch eine Powerfrau. Sie setzt sich hin, schreibt wochenlang einen Song und dann singt sie den auf der Bühne. Das alles nur um das Funkeln in den Augen von den Zuschauern zu sehen und für den Applaus.“

Apropos starke Frauen: Die TikTokerin Peere hat was zu sagen!

Jules Mutter Tanja ist eine echte Powerfrau

Jule vergaß an dieser Stelle aber nicht, ihre wichtigste Powerfrau zu erwähnen. „Meine Mama ist für mich auch eine Powerfrau. Sie ist super straight, tough, aber auch empathisch und hat sich Prioritäten gesetzt. Ihre Priorität ist die Familie“, weiß Jule. Als sie vor vielen Jahren schwer krank war, war Mutter Tanja immer an ihrer Seite.

„Als ich Krebs hatte, war sie jeden Tag mit mir im Krankenhaus, also kein Tag war ich alleine. Ein halbes Jahr lang hat sie nicht gearbeitet“, verrät Jule und betont dabei „und meine Mama ist die Karriere schon sehr wichtig. „Trotzdem war sie jeden Tag bei mir. Und heute hat sie sich wieder komplett hochgearbeitet und arbeitet mit der Geschäftsführung an Projekten. Das ist für mich eine Powerfrau, weil sie einfach nicht aufgegeben hat und sie ist jetzt eigentlich schon an ihrem Ziel“, sagt sie ganz stolz.

Julesboringlife: Darum wurde Jule überhaupt TikTok-Star

Frauen, die sich unterkriegen lassen, sind Powerfrauen

In Bezug auf ihren Job als Social-Media-Star erklärt Jule: „Und auf Social Media ist eine Powerfrau auch jemand, der nicht aufgibt. Jeden Tag weitermacht, auch wenn‘s mal nicht so gut läuft. Einfach aufstehen, Krone richten, weitermachen und natürlich gute Werte vermitteln.“

Die richtigen Werte vermitteln, ist Jule als Person in der Öffentlichkeit unglaublich wichtig. „Ich habe den Krebs besiegt und deshalb bin ich ja auch ein Mensch, der nicht raucht. Mit 19 habe ich noch niemals an einer Zigarette gezogen und das sind einfach die Werte, die ich versuche, meinen Zuschauern zu vermitteln“, betont sie. Sie wolle außerdem den Kindern, die Krebs haben, Mut machen und zeigen, dass auch sie es schaffen können.

Wie offen Julesboringlife immer offen über ihre Krebserkrankung spricht, zeigt sie hier.

Future Night mit Julesboringlife, Elevator Boy Tim Schäcker und Co.

Am 2. Mai hatten Teenager*innen, die sich schon ernste Gedanken um ihre berufliche Zukunft machen und schon fleißig Pläne schmieden, die Möglichkeit bei der Future Night in Berlin wichtige Macher*innen aus der Influencer*innen und Gründer*innen-Szene zu befragen. Alle Diskussionen des Abends könnt ihr euch im YouTube-Video anschauen.

Schon gewusst? Diese TikTok-Powerfrau wird 18

Diskussionsabend mit Influencer*innen

Welche Skills braucht man, wenn man erfolgreich sein will? Welche Berufe werden in der Zukunft gefragt sein? Antworten zu vielen Fragen lieferten Influencer*innen und Gründer*innen bei der Future Night powered by Startup Teens. Neben Julesboringlife (knapp 6 Millionen Follower*innen auf TikTok) waren auch Influencer*innen Diana zur Löwen (1 Million auf Instagram)Elevator Boy Tim Schäcker (6 Millionen auf TikTok), Influencer Herr Anwalt (5,4 Millionen TikTok-Fans) und viele mehr dabei.