Knapper „Holy Trinity“-Bikini kommt bei religiösen Fans von Addison Rae nicht gut an

Die TikTokerin Addison Rae ist einer der beliebtesten Creator*innen auf der Plattform. Durch ihren großen Erfolg konnte sie schon einige große Projekte eingehen. Von eigener Musik, einer eigenen Make-up-Linie und nun posiert sie für Adidas im Bikini. Eigentlich lieben die Fans ihre Produkte, aber über den macht sich die eine Hälfte lustig, die andere beschuldigt sie der Blasphemie. Dieser Bikini spaltet gerade Social Media-Community.

Das ist Addisons skandalöser Bikini

Der weiße Bikini mit der Aufschrift „Father, Son, Holy Sprit“ ist eine Kollaboration zwischen Adidas und der Marke Praying. Die Wörter „Father“ und „Son“ sind über das Top verteilt, „Holy Spirit“ steht auf dem knappen Höschen. Addison Rae hat das Bild für die Kampagne am 3. August auf Instagram gepostet. Nachdem die TikTokerin für den Bikini sehr viel Hate bekommen hat, hat sie den Post gelöscht. Jedoch hat sie bis jetzt keine Erklärung abgegeben und sich nicht entschuldigt. Die Marken haben sich ebenfalls nicht zu Wort gemeldet.

Addison Rae verrät: So viel verdient sie pro branded Post auf Social Media.

Die Marke „Praying“ wird bei vielen religiösen Menschen nicht gerne gesehen. Andere Stars wie Christina Aguilera haben ebenfalls in dem Bikini posiert. Sie verkaufen zum Beispiel auch eine Tasche und ein Slip Dress, auf dem „Give Girls Money“ steht.

So viel verdienen Addison und andere TikToker*innen mit der Plattform.

Religiöse Zuschauer*innen sind schockiert

Die religiösen Zuschauer*innen mögen den neuen Bikini ganz und gar nicht, das haben die Fans auch auf Social Media sie spüren lassen und beschuldigen sie der Blasphemie. Der Twitter-Nutzer Xaviaer DuRousseau glaubt, dass Addison Rae die Bilder bereuen wird. „Diese Leute werden auf die harte Tour lernen, nicht mit Gott zu spielen“, schreibt er in seinem Tweet.

Einige verstehen nicht, warum die Marke jetzt erst „gecancelt“ wird. Christina Aguilera musste nicht so einen Shitstorm damals über sich ergehen lassen.

Lesetipp: TikTok-Lexikon: Addison Rae und Co. lieben’s – aber was ist das Flighthouse?

Atheistische Fans finden es lustig

Viele Fans, die nicht so gläubig sind, nehmen die Situation nicht allzu ernst. Sie finden die Bilder eher lustig. Einige finden den Bikini so lustig, dass sie ihn sogar kaufen wollen. Vielleicht war das auch das Ziel von den Marken?

Andere wiederum verstehen nicht, warum der Bikini so eine Hate-Welle auslöst. Schließlich ist es in ihren Augen nicht schlimm, einen weiblichen Körper anzuschauen.

Viele sehen zudem nicht, dass der Bikini ein großes Problem ist, so auch Userin Lins.

Nicht jede*r auf TikTok liebt Addison Rae. Jedoch bringen die Bikini-Fotos Addison einige neue Fans mit.

Ist Addison in der dritten Staffel von Euphoria zu sehen? Hier erfährst du es.

Folge Selfies auf Social-Media

Du magst unsere Themen und möchtest mehr zu Social-Media-Trends lesen? Dann folge Selfies.com auf FacebookInstagram und TikTok!