Amber Heard verliert, aber…

Sechs lange Wochen ging der Ver­leum­dungs­pro­zess um Johnny Depp und Amber Heard. Der „Fluch der Karibik“-Star und die „Aquaman“-Schauspielerin stritten sich um Millionen – und ihren Ruf. Nun hat die Jury in Virginia, USA, ihr Urteilt gefällt: Amber habe Johnny verleumdet und wurde zu einer 15 Millionen-Dollar-Strafe verdonnert. Aber auch sie bekommt beim Prozess Recht zugesprochen und erhält zwei Millionen von ihrem Ex-Mann. Wie Twitter, TikTok und Co. auf das Urteilen reagieren, zeigen wir euch hier.

Reaktionen zum Prozess auf TikTok

Der Ver­leum­dungs­pro­zess zwischen Johnny Depp und Amber Heard war über sechs Wochen lang DAS Thema auf Social Media. Der Prozess wurde live aus den USA gestreamt, Ausschnitte fand man unter anderem auf YouTube. Memes zu Johnny und Amber fand man auf Twitter, TikTok und Instagram. Man kam an dem Thema einfach nicht vorbei. Nun ist das Urteil gesprochen. Amber, die 2018 einen Beitrag in der „Washington Post“ zum Thema „Häusliche Gewalt“ veröffentlichte, wurde dafür jetzt zu einem Schadensersatz verurteilt. Der Artikel hätte dem Ruf und der Karriere von Johnny Depp sehr geschadet. TikToker „Herr Anwalt“ (5,5 Millionen Follower*innen) fasst das Gerichtsurteil zusammen.

Da das Gesetz im US-Bundesstaat Virginia den Strafschadenersatz begrenzt, muss Heard ihrem Ex dann doch nur etwas über 10 Millionen US-Dollar zahlen. Ein kleiner Trost.

Amber Heards Statement nach der Pleite

Der Sieg vor Gericht kommt aber für viele Fans von Johnny Depp nicht überraschend. Denn auf Social Media war der „Fluch der Karibik“-Star von Anfang an der Gewinner. Amber zeigt sich nach dem Urteil sichtlich enttäuscht. Ihr Statement zeigt hier TikTokerin Helal Gossip.

Johnny Depp hat via Social Media auch ein Statement abgeben. Er ist erleichtert, dass nach all den Jahren der Fall endlich abgeschlossen wurde und er Recht bekommen hat. Die Jury habe ihm nach sechs Jahren „sein Leben zurückgegeben“.

TikToker Dimi Adams zeigt sich kritisch. Er behauptet in seinem Video, dass viele Punkte, die Amber Heard angesprochen hatte und ihrem Ex vorwarf, einfach unter den Tisch gekehrt wurden. Außerdem waren die öffentliche Meinung und die Medien fast ausschließlich auf der Seite von Johnny Depp.

@dimiadams

Seid ihr Team Johnny oder Team Amber? ⚡️👩‍⚖️ #johnnydepp #amberheard #johnnydeppvsamberheard | Insta & YT: DimiAdams

♬ Halloween songs that mix fun and creepy – NRT-Sound

Falscher Doktortitel: Youtuber Marvin Wildhage muss vor Gericht.

Johnny Depp ist der Sieger im Prozess & im Netz

Johnny Depp lernte Amber Heard 2009 bei den Dreharbeiten zu „The Rum Diary“ kennen. 2015 heirateten sie und 2016 ließen sie sich wieder scheiden. 2018 erschien Ambers Meinungsartikel in der „Washington Post“ (ohne dabei den Namen ihres Ex-Ehemannes zu nennen) und zerstörte die Karriere des US-Stars über Nacht. Für die Depp-Fans ist das Urteil eine Genugtuung.

Aussagen der Schauspielerin kamen bei der Öffentlichkeit nicht gut an. Viele waren sich sicher, dass Johnny Depp Opfer von häuslicher Gewalt geworden ist und zeigten ihre Solidarität auf Twitter.

Die Fans des US-Stars nahmen Amber ihre Emotionen im Gerichtsaal nie wirklich ab. Außer bei der Urteilsverkündung.

„Captain Jack Sparrow“-Memes erobern das Netz

Über Depps Sieg und Heards Niederlage machen sich einige auf Twitter mit Memes aus Filmen lustig. Vor allem Captain Jack Sparrow aus dem Film „Fluch der Karibik“ taucht immer wieder auf.

YouTuber erklärt Johnny schon vor dem Urteilsspruch zum Gewinner

„Der Dunkle Parabelritter“ zeigt in seinem YouTube-Video, dass Johnny Depp auch ohne Gerichtsurteil der Gewinner ist. Denn bei dem ganzen Hype ging es den beiden US-Star vermutlich weniger um das Geld, sondern viel mehr um ihr Ansehen in der Öffentlichkeit.

Lesetipp: Diana zur Löwen: Sinnfluencerin in der Kritik!