„Zitter nicht“: Diese Challenge trendet auf TikTok

Die TikTok-Gemeinde ist kreativ, kommt fast täglich mit neuen Challenges um die Ecke. Es wurde schon zu Jason Derulos Song „Savage Love (Laxed – Siren Beat)“ getanzt oder das eigene Doppelkinn versteckt. Ein Trend, der sich seit einigen Wochen auf der Plattform hält, ist die „Zitter nicht“-Challenge. Aber wieso sollte man überhaupt – oder eben nicht – zittern?

Bringen dich diese Drohungen zum Zittern?

Den Startschuss für die Challenge gibt TikToker Eren Aziz Azadi Anfang November 2021. Er postet einen Clip, in dem er in die Kamera grinst und ein Szenario beschreibt: „Stell dir vor, ich heirate deine Schwester.“ Das ist in seinen Augen wohl eine Vorstellung, die Angst hervorrufen kann. Nach einer kurzen Pause beruhigt er sein imaginäres Gegenüber nämlich: „Zitter nicht! Warum zitterst du? Ich hab‘ gesagt: ‚Stell dir vor.’“

Das Video polarisiert. Auf der einen Seite sammeln sich unter dem Clip zahlreiche Haterkommentare. Die Mehrheit der User:innen findet Erens TikTok nämlich offenbar sehr albern: „Digga, niemand zittert hier. Niemand“, schreibt jemand in den Kommentaren. Auf der anderen Seite tritt das Video eine Challenge los.

„Zitter nicht“-Clips fluten das Netz

Realitystar Jenefer Riili meldet sich Anfang November mit ihrer Interpretation des „Zitter nicht“-Clips auf TikTok. „Stell dir vor, es ist Montag und dir geht der Kaffee aus. Zitter nicht, mein Freund, zitter nicht. Ich habe nur gesagt: ‚Stell dir vor.’“

YouTube-Star und Deutsch-Rapperin Katja Krasavice nutzt die Challenge, um auf ihren musikalischen Erfolg aufmerksam zu machen. „Stell dir vor, ich mache in deiner Release-Woche ein Single Bundle. Zitter nicht! Ich habe gesagt: ‚Stell dir vor’“, erzählt sie und hält dabei einen „Offizielle Deutsche Charts“-Preis in die Kamera.

@katjakrasavice

ZITTER NICHT 😁 ich hab gesagt stell dir vor 😝

♬ Originalton – KatjaKrasavice

Selbst die ARD-„Tagesschau“ macht bei dem Trend mit. Hier feiert Nachrichtensprecherin Susanne Daubner den Rekord von einer Million Follower:innen auf TikTok per „Zitter nicht“-Ansprache. Zuletzt trendete Daubner mit ihrer Definition von „Cringe“, dem Jugendwort 2021.

Lesetipp: Videos, die viral gehen, gab es schon lange vor TikTok. Der „Harlem Shake“ war 2013 überall auf YouTube zu sehen. Hier könnt ihr mehr über den Trend lesen.

Ist das wohl das gruseligste „Zitter nicht“-TikTok?

Das TikTok der Zahnärztin Clara Marlene Schulz ist im Gegensatz zu denen ihrer Vorgänger wirklich etwas furchteinflößend.

Das beginnt nämlich mit den Worten: „Stell dir vor, ich mache bei dir eine Wurzelkanalbehandlung.“ Alleine die Vorstellung bringt einige TikTok-Nutzer bestimmt schon zum Kreischen. Aaaah!!