Goldenes Popcorn: Star-Aufgebot bei den MTV-Awards in Los Angeles

Dieses Jahr wurden zum 31. Mal die heiß begehrten MTV Awards verliehen und halb Hollywood hat sich dafür herausgeputzt. In 26 Kategorien gab es dieses Jahr etwas zu gewinnen und Stars wie Zendaya, Tom Holland oder Olivia Rodrigo waren nominiert. Natürlich kann aber nicht jeder das goldene Popcorn Tüte mit nach Hause nehmen. Hier erfahrt ihr, wer einen MTV-Award gewonnen hat.

Spiderman ist der Star des Abends

Wer hätte es gedacht: Die Abräumer des Abends waren Tom Holland und seine Freundin Zendaya. Mit „Spider-Man: No Way Home“ und dem Teen-Drama „Euphoria“ konnten sich die beiden einige Awards sichern. Es wurden dieses Jahr zwei besondere Preise verliehen: der MTV-Award für „Comedic Genius“ und der „Generation“-Award. Wer diese Awards bekommen hat, erfahrt ihr hier.

MTV-Award: Kategorien mit Drehbuch

Bester Film

Der Favorit des Abends gewann tatsächlich den Preis für den besten Film: „Spider-Man: No Way Home“ mit Tom Holland und Zendaya in den Hauptrollen.

Beste Show

Diese Auszeichnung wundert wohl kaum einen: Das Teen-Drama „Euphoria“ würde als beste Show ausgezeichnet.

Beste Performance in einem Film

Tom Holland bekam einen MTV-Award für seine Performance in „Spider-Man: No Way Home“.

Bester Kampf

Der Preis für den besten Kampf ging an Cassie und Maddy in „Euphoria“.

Beste Performance in einer Show

Zendaya gewann den Preis für den besten Serienauftritt als Rue Bennett in „Euphoria“.

Beste Comedy-Performance

Die beste komödiantische Performance hat Ryan Reynolds in der Science-Fiction-Action-Komödie „Free Guy“ hingelegt.

Bester Held/ Beste Heldin

Scarlett Johansson gewann als „Black Widow“

Bester Kuss

Ein Kuss der besonderen Art: Poopies und die Schlange in „Jackass Forever“.

Kids‘ Choice Awards: Diese Stars wurden eingeschleimt.

Bester Bösewicht

Harry-Potter-Star Daniel Radcliffe bekam einen MTV-Award für seinen Auftritt in „The Lost City“.

Beste Durchbruch-Performance

Sophia Di Martino wurde für ihren Durchbruch in „Loki“ mit einem MTV-Award belohnt.

Die erschreckendste Performance

Die erschreckendste Performance legte Jenna Ortega in „Scream“ hin und bekam dafür goldenes Popcorn.

Bestes Team

Der Preis für das beste Team ging ebenfalls an den Film „Loki“ beziehungsweise an Tom Hiddleston, Sophia Di Martino und Owen Wilson.

„Here for the hookup“

„Euphoria“ gewann dreimal einen MTV-Award dieses Jahr. Einen gabs für die hotten Hookup-Szenen.

Bester Song

Der Song “On My Way (Marry Me)” von Jennifer Lopez aus dem Film „Marry Me“ 

Bester Musical-Moment

Auch Musicals kamen bei den MTV-Awards nicht zu kurz. Die Queer-Serie „Heartstopper“ wurde für die “Dance With Me”-Szene geehrt.

MTV-Award: Kategorien mit Drehbuch

Beste Musik Dokumentation

Keine Preisverleihung läuft mehr, ohne dass Superstar Olivia Rodrigo mit mindestens einem Gewinn geht. Dieses Jahr hat sie den MTV-Award für die beste Musik-Dokumentation für ihre Doku „Olivia Rodrigo: driving home 2 u“ gewonnen.

So cute: US-Sängerin Olivia Rodrigo gratuliert Conan Gray mit süßem Insta-Selfie zum 23.

Beste Doku-Reality-Show

Für die beste Doku-Reality-Show wurde die „Selling Sunset“ ausgezeichnet – eine Show über Immobilienmaklerinnen in Los Angeles.

Bester Reality-Star

„Selling-Sunset“- Sternchen Chrishell Stause wurde als beste Reality-Persönlichkeit ausgezeichnet.

Beste Reality-Romanze

Loren und Alexei Brovarnik in „Loren & Alexei: After the 90 Days“.

Beste Castingshow

Die Castingshow für Dragqueens „RuPaul’s Drag Race“ wurde als beste Serie, in der Kandidat*innen gegeneinander antreten müssen, ausgezeichnet.

Beste Lifestyle Show

In der HBO-Serie „Selena + Chef“ versucht Sängerin Selena Gomez herauszufinden, ob sie kochen kann. Dafür erhält sie den MTV-Award für die beste Lifestyle-Show.

Beste Serie ohne Skript

Die beste Serie ohne Skript ist die Reality-Show der Familie von Social Media Star Charli D’Amelio: „The D’Amelio Show“.

Charlie D’Amelio: 5 Facts über den TikTok-Star

Beste Talkshow

Die beste Talkshow wurde die „Tonight Show“ mit Jimmy Fallon.

Bester Host

Kelly Clarkson wurde als beste Host ihrer eigenen Show „The Kelly Clarkson Show“ ausgezeichnet.

Bestes Reality-Comeback

Das beste Reality-Comeback hatte Paris Hilton mit ihren Shows „Cooking with Paris“ und „Paris in Love“.

Schon gewusst: So erfanden Britney Spears und Paris Hilton das Selfie.

Social Media Star mit dem krassesten Durchbruch

TikTok-Star Bella Poarch ist der „Breakthrought Social Media Star“.

Bester Kampf

“Bosco vs. Lady Camden“, in RuPaul’s Drag Race

Besondere Preise für Sängerin Jennifer Lopez und Schauspieler Jack Black

Den „Generation“-Award und den „Comedic Genius“-Preis wurden zudem verliehen. Jennifer Lopez bekam den „Generation“-Award und wurde damit für ihr Lebenswerk geehrt. Jack Black durfte sich über die Auszeichnung zum „Comedic Genius“ freuen.

Weitere Storys zu Awards weltweit findet ihr bei uns hier.