Veröffentlicht inPeople, TV & Streaming

Die größten Skandale aus 15 Staffeln Dschungelcamp

Lästereien, abgekartete Spielchen und falsche Aussagen – die Skandale aus 14 Staffeln Dschungelcamp.

Jay Khan, Indira Weis, Sarah Knappik, DJ Tomekk
Während Jay Khan und Indira Weis mit ihrer Liebe für Schlagzeilen sorgten, wollte Sarah Knappik diese direkt im Keim ersticken. Im Keim hätte sicher auch gerne DJ Tomekk die Gerüchte um seine Person erstickt. Credit: Getty Images [M]

Lästereien, abgekartete Spielchen und falsche Aussagen – die Skandale von IBES

In bisher 14 Staffeln „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ gab es zahlreiche Skandale. Während die Promis im Outback von Australien ihr Dasein fristeten, gab es in Deutschland tagtäglich Schlagzeilen – mit Vorliebe negative.

DJ Tomekks Hitlergruß, Jay Khans Liebeslüge, Vincent Ravens homophobe und frauenfeindliche Aussagen – die Liste der Dschungelcamp-Skandale ist lang. Doch fangen wir von vorne an …

DJ Tomekks unangebrachter Gruß

Im Januar 2008 wurde die 3. Staffel des Dschungelcamps ausgestrahlt. Als strahlender Sieger ging damals Ross Antony (47) aus der Sendung hervor. Kurz zuvor, als Siebtplatzierter, musste der Hip-Hop-DJ, DJ Tomekk (46), die Sendung auf Anweisung des Senders verlassen. Vor seinem Einzug war er in einem Video zu sehen, in dem er den Hitlergruß machte. Unverzeihlich eigentlich, doch der Musiker versuchte sich via „Bild“ zu entschuldigen.

Lese-Tipp: Ihr wollt wissen, welche Kandidat:innen 2022 beim Dschungelcamp dabei sind? Hier erfahrt ihr es.

Jay Khans Liebesspiel vor Dschungelcamp-Kameras

Gleich zwei Skandale in einem gab es von dem Dreiergespann Jay Khan (39), Indira Weis (42) und Sarah Knappik (35). In Staffel 5 ließ Sarah Knappik die vermeintliche Liebesbombe platzen: Jay Khan soll sie vor dem Einzug ins Dschungelcamp angerufen und ihr vorgeschlagen haben, man könne eine Liebesgeschichte inszenieren. Mehr Aufmerksamkeit und Sendezeit für alle.

Vor allem Jays Blick in die Kamera beim Schmusen im Wasser mit Indira unterstrich diese Aussage. Doch die Bewohner im Camp sprangen nicht so recht auf Sarahs Enthüllungen an, die Stimmung kippte. Nachdem Mathieu Carrière (71) sie bat, das Camp zu verlassen, war der Weg frei für Jay und Indira – zumindest für 3 Tage, denn am 27. Januar 2011 musste die ehemalige „Bro’Sis„-Sängerin das Camp verlassen. Ihr Liebster folgte ihr einen Tag später. Ob Jay Khan nun schwul ist oder nicht – die Beziehung mit Indira hielt immerhin bis zum Sommer 2011.

Rabenschwarzer Humor bei Vincent Raven

Jetzt mal ehrlich, es ist kein Verlust, wenn man Magier Vincent Raven (55) nicht kennt. Das liegt nicht nur an der Nische, in der er zum Star wurde, sondern vor allem an der Einstellung des Schweizers. Im Dschungelcamp 2012 machte er sich vor allem als engstirniger Kandidat einen Namen. Aussagen wie „Rot – das ist doch eine Tuntenfarbe. So ein Schwuchtelfummel“ und „Frauen darf man nie zur Chefin wählen, die fangen an zu spinnen“ gehen einfach gar nicht – vor allem nicht in einer TV-Show wie dem Dschungelcamp. Konsequenzen hatte das für ihn aber kaum. Er wurde ganz normal rausgewählt und belegte sogar Platz 5.

Vincent Raven, Michael Wendler, Benjamin Boyce – sie alle sorgten für Skandale in und um das Dschungelcamp herum. Credit: Getty Images [M]

Dschungelshow-Absturz bei Michael Wendlers

Michael Wendler (49) verließ Staffel Nummero 8 zwar freiwillig, aber nicht, ohne ein Jahr später wieder darum zu kämpfen, reinzukommen. In der RTL-Show „Ich bin ein Star – Lasst mich wieder rein“ mussten Ex-Bewohner Challenges bestehen und beweisen, wie hoch ihr Wille ist, wieder nach Australien zu gehen. Er sollte sich bei einem Action-Stunt abseilen, doch der Stunt ging schieß, der Wendler stürzte 53 Meter in die Tiefe, er stützte sich mit den Händen ab. Anschließende Diagnose nach dem Unfall: linke Hand gebrochen, Sehnen gerissen, Bänderriss an der rechten Hand und ein Bluterguss an der Stirn. Wendler verklagte anschließend die Produktionsfirma um 230.000 Euro.

„Caught in the Act“-Star tickt nach Show-Aus aus

Benjamin Boyce (53) flog als Neunter aus der 9. Staffel des Dschungelcamps 2015. Danach kam es angeblich zum Eklat im Versace-Hotel. Der ehemalige „Caught in the Act“-Sänger soll seine Freundin im Hotel geschlagen haben. RTL zog Konsequenzen: Sie kündigten den Vertrag mit dem Musiker, er dufte anschließend nicht einmal bei der großen Wiedersehensshow teilnehmen.