Jungkook ist auch ohne BTS erfolgreich

Jungkook ist Teil der südkoreanischen Boyband BTS, die mit Hits wie „Dynamite“ weltweit durchstartete. Jetzt beweist der Sänger, dass er auch ohne seine Kollegen erfolgreich ist: Er bricht mit seiner ersten Solo-Single „Stay Alive“ einen Weltrekord.

Emotionaler Sound auf Anime-Clip

Vor wenigen Tagen veröffentlichte Jungkook erstmals ohne den Rest der BTS-Boys einen Song, der einschlug wie eine Bombe. Wie das News-Portal Scoompi berichtet, erreichte „Stay Alive“ innerhalb von nur 24 Stunden auf Spotify 4.273.772 Streams und ist damit das größte K-Pop-Solosänger:in-Debüt der Streaming-Plattform. Auf iTunes landete der Track außerdem innerhalb von nur drei Tagen in 104 Ländern auf Platz eins. Das habe bisher noch kein anderer K-Pop-Solo-Song geschafft.

Ganz ohne die Hilfe seiner BTS-Kollegen ist der Solo-Track aber nicht entstanden: Der Song wurde nämlich von Bandmitglied Suga produziert. Wer kein Spotify oder iTunes hat, kann sich „Stay Alive“ auch auf YouTube anhören. Dort gibt es auch das Musikvideo mit Anime-Feeling.

Die Fans feiern Jungkooks Solo-Debüt

Nur fünf Tage nach seinem Release hat „Stay Alive“ inzwischen über 8,2 Millionen Views auf YouTube und eineinhalb Million Likes. „Ein sehr schöner Song“, kommentiert ein User das Lied. Ein anderer beteuert sogar: „Das ist nicht bloß ein Song, das ist ein Meisterstück.“ „Jungkooks Stimme ist wirklich einzigartig. Als Sänger sind ihm wirklich keine Grenzen gesetzt und Sugas Produktion ist eine Perfektion in sich“, schwärmt ein weiterer Fans.

Lese-Tipp: Auch mit BTS brach Jungkook Rekorde. Welche, könnt ihr hier erfahren.