Kommt noch eine Entschuldigung auf YouTube?

Für ihr „Porta Potties“-Video erntete YouTuberin Desy einen Shitstorm. Der Grund: Sie soll die Inhalte für ihr Video von Bloggerin Dani kopiert haben. Ihr Video ist mittlerweile von YouTube gelöscht worden. Nach einer Entschuldigung auf Instagram ist Desy nun mit einem neuen Video zurück auf YouTube. Worum es geht und wie die Reaktionen darauf sind, erfahrt ihr hier.

Desy ist nach Skandal zurück auf YouTube

Mit ihrem Video über sogenannte „Porta Potties“ in Dubai sorgte YouTuberin Désirée Floré aka Desy für heftige Reaktionen im Netz. Viele berühmte YouTuber*innen reagierten darauf, so wie Alicia Joe oder Julien Bam. Als dann aber herauskam, dass Desy ihren Content wohl von Bloggerin Dani aka Travelling Jezebel geklaut hat, wurde es still um sie. Das Video verschwand von der Plattform und erst nach einigen Wochen Funkstille meldet sich Desy bei ihren Fans auf Instagram und entschuldigte sich. Sie versprach, dass so etwas nie wieder vorkommen würde und kündigte ein neues Video an. Am 25.05.2022 ging dann ihr neues Video mit dem Titel „ESC: Warum Deutschland jedes Jahr versagt!“ online.

YouTube video

Lesetipp: Desy in der Kritik: Ist ihr „Porta Potties“-Video geklaut?

Unter dem Video heftet sie einen Kommentar an: „Statement zum ‚Porta Pottie Video‘ findet ihr in meinen Instagram-Highlights. Ich hoffe, ihr wisst, dass ich daran arbeite, dass so etwas nicht mehr passiert und hoffe ihr könnt mir diesen Fehler verzeihen. Eure Desy.“

So reagieren die Fans auf das neue Video

In ihrem YouTube-Video spricht ESC-Fan Desy darüber, wie Deutschland in den letzten Jahren beim „Eurovision Song Contest“ abgeschnitten hat und zählt Gründe dafür auf, warum die Platzierung seit einiger Zeit immer so schlecht ist. Sie zitiert auch YouTuber „PlietSchnack“, der das Thema schon öfter auf YouTube besprochen hat und zeigt Ausschnitte von ihm in ihrem Video. In den Kommentaren wird über das ESC-Thema diskutiert. Viele Fans geben ihre Meinung dazu ab und stellen auch Vermutungen auf. Auch „PlietSchnack“ äußert sich und freut sich darüber, dass das Thema noch weiter Beachtung findet.

Allerdings gibt es auch einige Kommentare von Fans, die sich gewünscht hätten, dass Desy auch auf YouTube eine Entschuldigung veröffentlicht. „Hätte nicht ein Statement kommen sollen? Schwach“, schreibt ein User. „Ich hätte mich echt gefreut, würdest du auf die Vorwürfe eingehen“, lautet ein weiterer Kommentar.

Bloggerin Dani schreibt Kommentar

Bloggerin Dani wartet laut eigener Aussage noch immer auf eine Entschuldigung von Desy. Zwar hatte sich die YouTuberin bei ihren Fans entschuldigt, nicht aber bei der Person, von der sie den Content geklaut hatte. Unter dem YouTube-Video kommentiert Dani: „Ich bin froh, dass du möchtest, dass deine Abonnenten dir vergeben, aber mich zu blockieren und zu ignorieren, nachdem du dich geweigert hast, dies anzuerkennen, dich zu entschuldigen oder es finanziell in Ordnung zu bringen, ist kein gutes Aussehen. Es ist traurig, dass du versuchst, deinen Ruf bei deinen Followern zu retten, während du dich weigerst, die Dinge hinter den Kulissen richtigzustellen. Wie unaufrichtig.“

Dani kommentiert Desys Video
Bloggern Dani kommentiert Desys Video auf YouTube. Credit: YouTube / Travelling Jezebel via canva.com

So reagiert Desy auf die Kommentare

Dass ihr Video nicht so gut ankommt, wie vielleicht erwartet, hat Desy festgestellt. In ihrer Instagram-Story geht sie auf einige Kommentare und Anschuldigungen ein, die sie erreicht haben. „Ich hab die Blog-Verfasserin auf Instagram blockiert, weil sie nicht bereit war, mit mir zusammen nach einer Lösung zu suchen und weil ich Angst haben muss, dass alles, was ich mit ihr berede, von ihr erneut veröffentlicht wird“, behauptet Desy. Die YouTuberin wollte Dani angeblich entgegenkommen, doch es kam anders. Desy behauptet: „Sie hat mir ne 10.000 Pfund Rechnung gestellt, mein Video runternehmen lassen, private Nachrichten von mir veröffentlicht, meinen Kooperationspartner geschrieben und droht weiterhin…“

Desy gibt ein Statement ab
Nach Haterkommentaren gibt Desy ein Statement ab. Credit: Instagram / thisisdesy via canva.com

Doch Desy schießt nicht nur gegen Dani, sondern auch gegen einige ihrer Follower*innen, die sie kritisieren. Sie schreibt: „Was mich gerade wirklich traurig macht, wenn ich eure Kommentare unter meinem neuen Video lese: auch wenn Teile vom Blog in meinem letzten Video übernommen worden sind, heißt es noch lange nicht, dass da nicht ein HAUFEN Arbeit drin steckt. Ein Skript ist vielleicht nur 20 % der Arbeit. Es gibt einen Grund, warum ich so selten hochlade.“

Dani beschuldigt Desy im Übrigen ihren kompletten Blog-Beitrag vom Englischen ins Deutsche übersetzt zu haben, dabei sogar Witze und Pause kopiert zu haben und die ganze Recherchearbeit von ihr übernommen zu haben.