Schon vor Lijanas Video gab es Kritik für „Germany’s Next Topmodel“

Mit ihrem YouTube-Video kurz vor dem Finale von „Germany’s Next Topmodel“ 2022 löste Lijana eine Welle der Entrüstung auf Social Media aus. Immer mehr ehemaligen Teilnehmerinnen der Model-Castingshow meldeten sich zu Wort. Auch die Influencer*innen- und YouTube-Szene zeigte sich schockierte und kritisierte GNTM und Model-Mama Heidi Klum scharf. Unter ihnen auch YouTuber Rezo. Doch schon vor Lijanas Video gab es heftige Kritik. Wie alles begann, wie die Reaktionen sind und wie der Sender ProSieben und Heidi mit der Kritik umgehen, erfahrt ihr hier.

YouTuberin Kayla Shyx wettert gegen Heidi Klum!

Am 27. April 2022 veröffentlichte Kayla Shyx auf YouTube ihr Video „GNTM ist schrecklich und sollte abgesetzt werden“. Darin kritisiert sie die Macher der Show, allen voran Heidi Klum. Die Model-Castingshow haben laut Kayla einen schlechten Einfluss auf junge Mädchen und habe viele von ihnen bereits in die Magersucht oder eine Essstörung getrieben.

Ihr Video hat mittlerweile über 1,1 Millionen Aufrufe (Stand 30.Mai 2022) und wurde von einigen YouTuber*innen kommentiert. Doch ihr Video war erst der Anfang…

Ex-Teilnehmerin Lijana packt aus

Lijana sorgte 2020 für einen Skandal bei GNTM, als sie nämlich im Finale überraschend ausstieg. Während der Staffel galt sie als „Zicke“ und hatte mit üblem Cyber-Mobbing zu kämpfen. Auch nach der Sendung bekam sie Hate aus dem Netz zu spüren. Am 17. Mai 2022 veröffentlichte Lijana dann ein YouTube-Video, in dem sie über die Show, das Produktionsteam und Heidi Klum auspackte. Sie wirft den Beteiligten Manipulation vor.

Ihr Video brachte einen Stein ins Rollen, denn immer mehr ehemalige Kandidatinnen meldeten sich daraufhin zu Wort und teilten ihre Erlebnisse mit. Influencer*innen und YouTuber*innen reagierten auf ihr Video und pushten es dadurch weiter. Mittlerweile hat Lijanas Video knapp 2,7 Millionen Abrufe (Stand 30.Mai 2022).

Auch eine Unterlassungsklage kam von der Produktionsfirma rein

Lesetipp: Droht Lijana nach ihrem YouTube-Video eine Klage? Das sagt ProSieben!

Ehemalige Kandidatinnen reagieren auf Lijanas Video

Obwohl Lijana eine Klage drohen könnte, bricht sie ihre Verschwiegenheitsklausel im Vertrag mit GNTM und packt über die Show aus. Durch ihren Mut inspiriert, berichten nun auch andere ehemalige Kandidatinnen von ihren Erlebnissen. Unter anderem Nathalie Volk aka Miranda DiGrande. Sie berichtet davon, Narben von der Show davongetragen zu haben. Auch lässt sie kein gutes Haar an Heidi Klum. Wegen der ganzen Aufregung erlitt sie am Wochenende sogar einen Schwächeanfall.

Nathalie Volk aka Miranda DiGrande spricht über GNTM
Nathalie Volk aka Miranda DiGrande spricht über GNTM und äußert Kritik. Credit: Instagram / mirandadigrande via canva.com

Lesetipp: Lena Gercke, Stefanie Giesinger & Co.: GNTM-Siegerinnen sind erfolgreiche Influencerinnen.

Lijana packt in ihrem zweiten Video weiter aus

Doch ein Video ist nicht genug. Lijana hat noch mehr zu erzählen. Am 26.Mai 2022, am Tag des GNTM-Finales 2022, ging ihr zweites Video online. Dieses hat in kürzester Zeit schon über eine Million Aufrufe (Stand 30.Mai 2022). In dem Video berichtet sie von weiteren Manipulationen seitens der Produktion und lässt auch andere ehemalige Kandidatinnen zu Wort kommen, die ähnliches erlebt haben.

Lesetipp: So war das GNTM-Finale 2022. Die besten Tweets.

YouTuber Rezo schaltet sich ein

Nach den ganzen Anschuldigungen kann YouTuber Rezo nicht länger schweigen. Er hat sich nach Lijanas ersten Video mit GNTM auseinandergesetzt und ist schockiert. Er und sein Team haben Szenen herausgesucht, die zeigen, wie Heidi Klum und die Produktion mit den jungen Kandidatinnen umgehen. Vor allem die Sexualisierung der oft minderjährigen Mädchen kritisiert er heftig, ganz zu schweigen vom Bodyshaming. Sein Video knackte die 2-Millionen-Marke an Anrufen in kürzester Zeit.

Schon gewusst? Rezo und weitere Webstars leiden an Panikattacken!

YouTuberin Alicia Joe war selbst beim GNTM-Casting dabei!

YouTuberin Alicia Joe war lange ein GNTM Fan und hat sich sogar selbst einmal zum Casting getraut und durfte vor Heidi Klum laufen. Doch auch sie sieht die Show eher kritisch und findet einiges an der Produktion sehr bedenklich. Sollte es stimmen, was Lijana und andere Kandidatinnen behaupten, dass man ihre Aussagen und Reaktionen im Schnitt aus dem Zusammenhang reißen würde, wäre das wirklich Manipulation und sogar strafbar, so Alicia.

Louisa Dellert bezeichnet GNTM als Gift für „heranwachsende Menschen“

Moderatorin und Influencerin Louisa Dellert tun vor allem GNTM-Aufnahmen von 2010 weh, wie sie in ihrem Post schreibt. Damals hatte die Jury noch nichts von Diversity und Co. gehört.

GNTM bekommt Zuspruch von Ramon Wagner und Kilian Kerner

Währen die einen die Show heftig kritisieren und das Konzept hinterfragen, bekommt GNTM Rückendeckung von Show-Experte Ramon Wagner und Designer Kilian Kerner. Auf YouTube sprechen sie über die Castingshow und plaudern aus dem Nähkästchen. Natürlich heißen sie das Cyber-Mobbing gegen Lijana nicht gut und verurteilen Hate im Netz – dennoch sagt Kilian: „Jede Medaille hat zwei Seiten!“ Am Ende sei GNTM für sie eine Unterhaltungsshow.

So gehen Heidi Klum und ProSieben mit Kritik um

Das Finale von GNTM 2022 fand trotz Shitstorm in Netz statt. Heidi Klum begrüßte das Publikum sogar mit den Worten: „Liebe Kritiker, wir machen genauso weiter wie bisher!“ Von Einsicht oder Entschuldigungen also keine Spur. ProSieben zieht sogar eine Klage gegen Lijana in Betracht, anstatt etwas an ihrem Show-Konzept zu verändern.

Was viele davon halten, demonstriert „Queer Eye“-Star Aljosha in seinem Video.

Lesetipp: Die Diversity-Staffel gewinnt Lou-Anne. Das hat sie ihren Fans zu sagen.