Corona-Infektion: Wie geht es YouTuber Rezo?

Deutschland verzeichnet derzeit die höchsten Corona-Fallzahlen seit Beginn der Pandemie. Menschen hören nicht nur immer häufiger aus ihrem Bekanntenkreis von Neu-Infizierten, auch viele Social-Media-Stars erkranken und berichten über ihren Verlauf. Unter anderem YouTuber Rezo verrät Anfang November 2021 auf Instagram, mit Covid-19 infiziert zu sein. Einige Tage später meldet er sich dann aus der Quarantäne mit einem Update.

So bemerkte Rezo seine Corona-Infektion

„Erst mal vorweg: Ich habe Corona. Ich sitze gerade in Quarantäne“, erklärt Rezo am 12. November in einem YouTube-Video und berichtet, wie sich die Krankheit bei ihm anfangs bemerkbar macht: Der Webstar verspürt zunächst ein Unwohlsein. Er macht einen Corona-Schnelltest, der negativ ausfällt, misst jedoch einige Stunden später seine Temperatur und hat 40 Grad Fieber. Am Folgetag liegt er flach, macht einen weiteren Schnelltest: Der ist dieses Mal positiv. Rezo bleibt drei Tage lang fast durchgehend im Bett, verlässt die Wohnung nur, um einen PCR-Test bei seinem Arzt zu machen. Der fällt ebenfalls positiv aus und er muss in Quarantäne.

YouTube video

Ein immerhin lustiger Moment während der Zeit: Das Gesundheitsamt versucht, Rezo anzurufen, um seinen Fall aufzunehmen. Die Beamten haben aber nur die Nummer seines Arbeitshandys, erreichen ihn nicht und kontaktieren ihn stattdessen via Instagram. „Bisschen creepy, aber auch eigentlich Todes-sweet. Einfach nett“, äußert sich Rezo zur Insta-DM der Behörde.

Rezos Symptome

Rezo hat glücklicherweise einen milden Verlauf. Zu seinen Symptomen zählen Fieber, Gliederschmerzen und Kopfschmerzen. Von typischen Corona-Erscheinungen wie Husten oder dem Verlust des Geruchs- oder Geschmackssinns bleibt er verschont. Dennoch stellt er klar, dass es ihm während der Covid-19-Erkrankung deutlich schlechter geht als bei vorherigen Krankheiten: „So krank war ich in meinem Erwachsenenleben noch nicht“, erinnert er sich. In seinem Update beteuert er aber, dass er körperlich inzwischen wieder weitestgehend fit sei.

Lese-Tipp: Rezo spricht mit seinen Fans nicht nur über seine Corona-Infektion, in der Vergangenheit berichtet er auch schon öffentlich von mentalen Problemen. Er leidet zeitweise stark unter Panikattacken. Mehr zu dem Thema könnt ihr hier lesen.

Querdenker-Alarm

Der YouTuber ist zweifach geimpft und sicher, dass ihn das vor einem schweren Verlauf bewahrt hat. Ihm sei immer bewusst gewesen, dass „die Impfung nicht zu hundert Prozent vor einer Infektion“ schützen kann. Seinen milden Krankheitsverlauf stellt er auch in seinem ersten Corona-Post Anfang November in Zusammenhang mit der Impfung. Darüber schreiben damals zahlreiche Medien und locken damit natürlich einige Querdenker in ihre Kommentarspalten.

Viele Schwurbler melden sich unter anderem auf Twitter mit skurrilen Äußerungen zu Wort. Ein User behauptet, Rezo sei nicht aufgrund des Virus, sondern wegen der Impfung erkrankt. Ein anderer unterstellt ihm sogar, er sei dafür bezahlt worden, Werbung für die Impfung zu machen.

Wo hat er sich angesteckt?

Rezo vermutet, dass er sich trotz einer 2G-Regel und Schnelltest-Absicherung auf einer Halloween-Feier angesteckt hat. Das sei nämlich auch weiteren Party-Gästen wie etwa YouTuber und Twitch-Star Rewinside passiert. Dass es wie bei den beiden Webstars zu Impfdurchbrüchen kommt, verunsichert derzeit viele Menschen. Tatsächlich schließt die Impfung eine Infektion nicht vollständig aus. Sie schützt jedoch in vielen Fällen vor einem schweren Verlauf. Da der Impfschutz abhängig vom Impfstoff mit der Zeit abnimmt, wird empfohlen, ihn per Booster-Impfung aufzufrischen.

So dramatisch ist die aktuelle Corona-Lage

Derzeit liegt das Corona-Infektionsrisiko in Deutschland höher denn je. Das Robert Koch-Institut (RKI) meldet am 26. November 2021 eine 7-Tage-Inzidenz – die Anzahl der Neuinfektionen innerhalb der vergangenen sieben Tage pro 100.000 Einwohner – von 432,8. Im Vergleich zum Vortag gibt es ein Rekordhoch von über 76.000 Neu-Infizierten. Damit sind derzeit insgesamt über 5.650.170 Deutsche infiziert. Seit Ausbruch der Pandemie sind bereits über 100.000 Menschen in Deutschland an und mit Corona gestorben.