Veröffentlicht inInstagram, POV, TikTok

Sakura-Hype in Japan – Kirschblüten überschwemmen Social Media

Kirschblüten überschwemmen seit Ende März TikTok, Instagram und Co.! In den Farben Weiß und Rosa wird auf Social Media der Frühling begrüßt.

Sakura-Hype in Japan
Sakura-Hype. Kirschblüten werden in Japan sehr geliebt. Credit: Privat / Rosalie Cremer via canva.com

Die Kirschblüte – ein wichtiges japanisches Symbol und gehypt auf TikTok

Der Frühling ist da und in Japan gibt es ein ganz besonders Symbol für diese Zeit: die Kirschblüte (桜 Sakura). Nicht nur für Tourist*innen ist die Kirschblüten-Zeit ein besonderes Highlight im Jahr. Ebenso Japaner*innen selbst pilgern zu begehrten Sakura-Hotspots mit Picknickkörben, Kameras und der Familie im Schlepptau. Auch mich hat der Hype um die rosa-weißen Blüten gepackt – man kommt aber auch einfach nicht daran vorbei. Warum, das erfahrt ihr hier.

Auf Sakura-Jagd in Japan – diese Zeiten sollten man sich merken!

Anfang Februar endet in Japan der Winter. Setsubun ist der Tag vor dem Frühlingsbeginn und läutet mit unterschiedlichen Ritualen langsam die neue Jahreszeit ein. Anfang März wird es dann immer frühlingshafter im Land. Zum „Mädchenfest“ oder auch Hinamatsuri stehen zwar nur die weiblichen Kinder im Mittelpunkt, aber die Frühlingsfarben Weiß, Grün und Rosa sind überall sehr präsent. Die eigentliche Sakura-Zeit startet erst Mitte beziehungsweise Ende März.

Japan TikTok-Trends: Mini Pig Café und Ghibli-Store – Wir checken es für euch aus.

Im japanischen Kyūshū beginnen die Kirschblüten zuerst zu blühen und dann langsam im ganzen Land, bis sie etwa Anfang Mai am nördlichsten Punkt Japans, in Hokkaidō, „erwachen“. Damit man die Kirschblüten-Zeiten auch nicht verpasst, findet man auf Instagram etliche Karten mit Vorhersagen.

Kirschblütenbäume gibt es in Japans Städten fast überall

Selbst wenn man die Kirschblüten nicht mag – was vermutlich nur eine kleine Minderheit in Japan sein wird – kommt niemand an den pastellfarbenen Blüten vorbei. Nach einem Bericht aus dem Jahr 2018 werden in Japan 519,735 Kirschblüten als Straßenbäume in Städten gepflanzt. Und natürlich gibt es in Japans Hauptstadt Tokyo eine sehr beachtliche Menge davon.

Nicht nur ein Symbol für den Frühling – dafür steht Sakura außerdem!

Übrigens steht die Kirschblüte nicht nur für den Frühlingsbeginn. Sie steht auch für (weibliche und moralische) Schönheit, Aufbruch und Vergänglichkeit. Denn so schön die Kirschblüten auch sind, sie bleiben nicht ewig. Zwei Wochen nach dem Beginn der Blütezeit sind sie bereits wieder verblüht. Nur wenige Tage sind sie in voller Blüte zu bestaunen. Daher muss man schnell sein, wenn man schöne Fotos machen will. Auf Instagram findet man daher Listen zu begehrten Sakura-Hotspots.

Auch der beliebte Influencer Mr Yabatan ist auf der Suche nach den schönsten Kirschbaumblüten in Japan.


Fröhliches Zusammentreffen unter Kirschbäumen – in Japan gibt es einen Namen dafür

Die Sakura-Zeit ist in Japan eine beliebte Reisesaison. Schon bevor Influencer*innen die Kirschblüten als Fotomotiv für sich entdeckten, waren sie in Japan begehrt. Bei gutem Wetter trifft man sich mit Freunden*innen, Kommilitonen*innen, der Familie und auch Kollegen*innen in Parks. Es werden großen Picknicks veranstaltet, Bier und Sake getrunken und einfach das Leben genossen. Dieses Zusammentreffen unter Kirschbäumen nennt man Hanami.

@shiho_zekkei

春よ、来い🌸 Spring has come to Japan! #sakura #Japan #izu #静岡 #桜 #2022

♬ Haru Yo, Koi – Yumi Matsutoya

Weil die Kirschblüten in Japan so geliebt werden, gibt es in hier auch etliche Produkte unter dem Sakura-Motto. Snacks, Süßigkeiten, Getränke, Becher, Tassen, ja sogar Toilettenpapier kann mit mit den Blütendrauf kaufen.

Sakura-Hotspots gibt es auch in Deutschland

Wer nach alldem nun auch in die Kirschblüte verliebt ist, muss jetzt aber nicht sofort nach Japan fliegen. Denn nicht nur im Land der aufgehenden Sonne gibt es Sakura-Hotspots. Auch in Deutschland bieten Kirschblütenbäume schon seit einigen Jahren ein beliebtes Fotomotiv und sind eine Pilgerstätte für Influencer*innen und Tourist*innen. Ein beliebtes Ziel ist die Bonner Altstadt in Nordrheinwestfalen.

Meine allererste Kirschblüten-Zeit in Japan – ich bin verliebt!

Es ist übrigens meine erste Sakura-Zeit in Japan und ich bin total begeistert. In meiner neuen Heimat Kyoto gibt es so viele Kirsch- und auch Pfirsichbäume, dass ich bei einem Spaziergang durch die Straßen und Parks fast ständig anhalte, um die hübschen Blüten zu bewundern – und natürlich Fotos mit meinem Smartphone zu schießen. Ich muss allerdings schnell sein und am besten jeden Tag einen Spaziergang einplanen, denn schon bald werden die Bäume ihre rosa Blüten verlieren. Es wird ein schmerzhafter Abschied für mich, aber zum Glück ist es nicht für lange. Denn in einem Jahr werden sie wieder erblühen, meine geliebten Kirschblüten.

Rosi: Big in Japan

Anfang 2021 hat sich unsere Redakteurin Rosalie ihren Traum erfüllt und ist mit ihrem japanischen Ehemann nach Kyoto ausgewandert. In ihren Texten schreibt sie über ihre Liebe zu Animes, japanischem Essen und zeigt uns die aktuellen Trends im Land der aufgehenden Sonne. Ihre Stories findest du hier.