Halseys Kritik auf TikToks geht viral

Halsey ging diese Woche viral, nachdem sie auf TikTok brutal ehrliche Videos über ihre Plattenfirma und die Musikbranche gepostet hat. Die Sängerin wirft ihrem Label in einem TikTok vor, dass man ihre neue Musik zurückhalten würde, solange sie nicht einen „viralen TikTok-Moment“ für sie faken könnten. Ein feiner Marketing-Trick. Halsey scheint nicht die einzige Künstlerin zu sein, der dieses Verhalten ordentlich auf den Keks geht.

Halsey: „Alles ist Marketing“

„Alles ist Marketing. Und sie machen das heutzutage praktisch mit jedem Künstler. Ich möchte nur Musik veröffentlichen. Und ich verdiene etwas Besseres. Ich bin müde“, meckert Halsey in ihrem TikTok, das mittlerweile schon über 8,6 Millionen Views und über 1,2 Millionen Likes bekommen hat.

Bei TikTok schaffen es unique Situationen und Storys immer wieder viral zu gehen. So etwas können einige PR-Profis zur Not aber auch wunderbar inszenieren, will Halsey damit erklären.

Halsey, Ed und Charli sind genervt

Die erfolgreiche Sängerin ist mit ihren Vorwürfen nicht alleine. Sie und viele andere Künstler*innen, wie Ed Sheeran, Florence (+ the Machine) und Charli XCX sind tierisch genervt. Sie geben sich nicht mal mehr Mühe und posten TikToks, in denen sie sich dezent genervt vor ihren Fans zeigen und ihre Plattenfirmen bloßstellen. Der Post der Instagramseite „Sainthoax“ fasst die Aussagen etlicher Stars hier schon gut zusammen.

Sängerin FKA Twigs bestätigte: „Es ist wahr, dass alle Plattenlabels nach TikToks fragen, und mir wurde heute gesagt, dass ich mich nicht genug anstrenge.“ Charli XCX zeigt sich in einem TikTok tierisch genervt. Dazu schrieb sie: „Wenn das Label mich bittet, mein 8. TikTok der Woche zu machen.“

Und auch Florence schrieb schon im März: „Das Label bittet mich um ‚Low-Fi-TikToks‘, also bitte schön. Bitte schickt Hilfe.“

Megastar Adele wehrte sich schon

Selbst Adele hatte in einem Videointerview mit „Apple Music“ 2021 bereits deutlich gesagt, dass sie keine Lust habe, Musik für 14-jährige TikTok-Kids zu machen. Sie wolle Musik für ihre Generation machen. Und die Eltern würden ihren Kindern dann von der Musik schon erzählen.

Und übrigens: Auch Gayles Superhit „abcdefu“ soll auch dank TikTok erst ein Hit geworden sein. Die ganze Idee hinter dem Song soll nur ein riesengroßer Marketing-Trick gewesen sein. Mehr dazu erfahrt ihr hier.