Kim Gloss geht es wieder besser

Kim Gloss schockte vor wenigen Tagen ihre Fans. Die Sängerin meldete sich via Instagram unter Tränen aus einem Krankenhausbett. Weshalb sie dort landete, verriet sie jedoch nicht. Nun ist sie aber endlich wieder zu Hause und gibt ein Gesundheitsupdate.

Kim Gloss verrät: Darum musste sie ins Krankenhaus

Noch bevor Kim Gloss das Krankenhaus verlassen darf, gibt die ehemalige DSDS-Kandidatin ihren Instagram-Follower:innen am Sonntag, 23. Januar 2022, ein kleines Update. „Bis gestern ging es mir noch nicht so gut, bis in die Nacht hatte ich Schmerzen. Aber heute geht’s mir wesentlich besser.“ Zunächst habe sie befürchtet, für längere Zeit im Krankenhaus bleiben zu müssen, darf aber doch schon raus. Sie erklärt vor ihrer Entlassung: „Ich krieg‘ jetzt noch ein Medikament, ein Antibiotikum, was genau auf mich abgestimmt ist, auf das, was ich hab, und dann darf ich aber nach Hause und darüber freue ich mich sehr.“

Kim Gloss im Krankenhaus im Januar 2022.
Kim Gloss im Krankenhaus im Januar 2022. Credit: Kim Gloss / Instagram

Was genau ihr fehlt, klärt sie nicht auf. Dafür berichtet sie aber, weshalb sie ins Krankenhaus gebracht wurde. Sie habe am Donnerstag während einer Maniküre körperlich abgebaut. „Dann fing es an mit den Schmerzen, mit dem Übergeben, Schüttelfrost und Fieber habe ich dort bekommen und dann bin ich ohnmächtig geworden“, erinnert sie sich. Anschließend sei sie von einem Krankenwagen abgeholt worden.

Kim genießt es, wieder zu Hause zu sein

Inzwischen ist Kim wieder zu Hause und es geht ihr sichtlich besser. Sie teilt am Sonntag ein Spiegel-Selfie aus dem Aufzug, trägt eine Brötchen-Tüte und kommentiert: „Guten Morgen, endlich wieder vernünftiges Frühstück vom Bäcker meines Vertrauens.“

Kim Gloss ist nach einem Krankenhausaufenthalt wieder zu Hause.
Kim Gloss ist nach einem Krankenhausaufenthalt wieder zu Hause. Credit: Kim Gloss / Instagram

Kim gönnt sich neben einem guten Frühstück auch ein paar weitere Tage Ruhe. Sie postet ein Selfie aus ihrem Bett, lächelt darauf zufrieden und schreibt: „Gebt mir noch zwei Tage und dann bin ich wieder ganz die Alte.“