TikToker zeigen zu dem Lied „Fame“, warum sie ewig leben werden

Jeder von uns kennt die Redewendung: „Hätte ich einen Euro für jedes Mal, wenn…“. Das funktioniert auf TikTok anders. Die User*innen zeigen zu dem Hit „(Fame) I’m gonna live forever“ von Irene Cara, womit sie besonders oft konfrontiert werden. Hier findet ihr die lustigsten Videos zu dem Trend.

So funktioniert der TikTok-Trend: „(Fame) I’m gonna live forever“

Habt ihr euch schon mal aufgeregt, weil euch etwas besonders oft passiert ist? So geht es auch den User*innen auf TikTok. Um all den Frust mal rauszulassen und die Erfahrung mit anderen zu teilen, stellen sie sich vor die Kamera und singen ihr Herz zu dem Hit-Klassiker „(Fame) I’m gonna live forever“ aus. Warum sie so frustriert über ein Thema sind, schreiben sie natürlich auch rein. Seht selbst, wie lustig die TikToker*innen diesen Trend umgesetzt haben.

Joi Bella: Heulen statt die Meinung sagen

Influencerin Joi Bella stellt ihre Frustration zu einem Thema dar, welches viele von uns kennen. Anstatt jemanden so richtig die Meinung zu geigen, fängt sie einfach an zu weinen. Sehr ärgerlich, wenn einem das oft passiert.

Tortilla Challenge: Demi Lovato & Co. machen mit! Was steckt hinter diesem TikTok-Trend?

Maia Knight: Sie kämpft gegen Stereotypen an

Die amerikanische TikTokerin Maia Knight muss sich als alleinerziehende Mutter oft unter ihren Videos anhören, wo denn der Vater ihrer süßen Zwillinge geblieben ist. Dementsprechend schreibt sie zu dem Trend: „You get five minutes added to your life every time someone comments ‚Where is the dad?“ (du bekommst jedes Mal fünf Minuten zu deinem Leben, wenn jemand „Wo ist der Vater?“ kommentiert). Eine Frustration, die wahrscheinlich viele Alleinerziehende teilen können.

Der Song „Fame“ stammt aus dem gleichnamigen 80er Jahre Film und läuft auf der App hoch und runter. Wie der Song „Running up that hill“ von Kate Bush, der durch „Stranger Things“ gehypt wurde. Hier erfahrt ihr mehr dazu.

Masturbieren verlängert das Leben

Wie schön wäre es, wenn Masturbieren das Leben verlängern würde? Das wünscht sich anscheinend auch die Userin emmaagri, schließlich schreibt sie in ihrem TikTok „Masturbieren verlängert dein Leben jedes Mal um 5 Minuten“. Auch die anderen User*innen finden das witzig, einer kommentiert: „VALLAH ICH BIN UNSTERBLICH, ERST MAL BEI MARVEL BEWERBEN“

Tipp: You’ve got krissed: 10 Jahre altes Video der Kardashians wird zum TikTok-Meme

Momo Chahine versteht kein Englisch

Jeder, der im Englisch-Unterricht nicht so wirklich aufgepasst hat, wird den DSDS-Star Momo Chahine verstehen. Er schreibt zu dem Trend: „Für jedes englische Wort, was du nicht verstehst, lebst du fünf Minuten länger.“ Den Frust können anscheinend einige nachvollziehen, da einige User*innen in den Kommentaren schreiben, dass sie dann unendlich leben.

@momochahine

Gott sei Dank kann ich kein Englisch 😍 wer freut sich auf „ZINA“ 🕺🏽😍#fy #foryou #viral

♬ Fame – Irene Cara

Übrigends: Kennst du schon den „Take her swimming on the first date“ trend? Hier findest du mehr dazu!

Folge Selfies auf Social-Media

Du magst unsere Themen und willst immer über aktuelle Social-Media-Trends Bescheid wissen? Dann folge Selfies.com auf FacebookInstagram und auf TikTok!