YouTube-Star Ron rastet betrunken im Livestream aus

YouTube Ron Bielecki hatte bei einem Konzert einen kompletten Ausraster und filmte sich dabei. Das Video vom Livestream machte schnell die Runde. Ron muss sich nun von vielen Kolleg*innen harte Kritik anhören. Man wirft ihm Kontroll- und Realitätsverlust vor. Die Influencer*innen-Szene macht sich aber auch große Sorgen um ihn.

Ron Bielecki beschimpft Menschen als „Geringverdiener“

Ron rastet in seinem Video völlig aus und beschimpft Menschen als „Geringverdiener“, „Penner“. „Was verdienst du denn im Monat? 1500 Euro? Die pisse ich, du Geringverdiener“, schreit er die Beistehenden an.

Ron hatte in letzter Zeit einen unglaublichen Hype erlebt, denn er ist der „Tornado“-Erfinder, einer Trinktechnik, die unter den Influencer*innen auf Partys oft gefeiert wird. Ron hat ein anderes Video von dem Abend auf Instagram gepostet. Die Kommentare darunter sind sehr kritisch.

Christian Torez schreibt unter Rons Instagram-Video: „Was ich wirklich schade finde ist, dass du Menschen nach ihrem Gehalt beurteilst. Du kategorisierst sie. Wenn deine Mama Putzfrau wäre und ihr der Job Spaß machen würdest, wäre sie dann auch ein ‚Geringverdiener‘ mit dem du dich nicht abgegeben willst? Ich hoffe sehr, dass ein bisschen über deine Botschaft nachdenkst.“

Ein Fan rät Ron nach seinem auffälligen Verhalten: „Such dir eine Suchtberatung. No front. Man kann ja saufen, aber manche Videos sehen echt nicht gesund aus, Bruder.“ Ein anderer wird schon deutlicher: „Das Schlimmste, was der deutschen Medienlandschaft die letzten Jahre passiert ist. Bitte geh in Therapie und lass dir helfen, du bist weder Vorbild noch ist das cool oder sonst was. An die Jugend: Gewalt und Alkohol sind der größte Schwachsinn, den ihr euch antun könnt!“

Unico Online, Alicia Joe und Co. melden sich zu Wort

Andere YouTuber*innen sind ebenso entsetzt, wie tief Ron mittlerweile abgestürzt ist. Unico Online zeigt die Aufnahmen in seinem YouTube-Video und verurteilt Rons Verhalten gegenüber den Personen. Er legt ihm nahe, dass er sich Hilfe suchen soll.

Katja Krasavice & Juju: Beef eskaliert – TikTok klärt auf.

Alicia Joe macht sich große Sorgen um Ron Bielecki

Auch YouTuberin Alicia Joe meldet sich in einer Instastory zu Wort. Sie schreibt zu den Aufnahmen von Ron: „Ein Mann, der sehr viel Geld durch einen höchst fragwürdigen Casino-Deal gemacht hat und dem man grade beim Absturz zusehen kann. Seit Monaten sieht man ihm dabei zu. Vermeintliche ‚Freunde‘ tun nichts. Im Gegenteil, Ron wird zelebriert, für Thumbnails ausgenutzt, man macht Geschäfte mit ihm“, fasst sie zusammen.

Seine Alkohol-Eskapaden nervten Alicia schon lange. „Ich bin vor einigen Monaten vielen großen Influencern, darunter einigen, mit denen ich eigentlich gut klarkomme, aus diesem Grund entfolgt. Weil sie gemeinsam mit Ron Alkohol-Missbrauch in Storys zelebrieren und kommerzialisieren.“ Einigen Influencern habe sie das aus direkt mitgeteilt, öffentlich wollte sie niemanden bloßstellen.

Sie richtet sich dann auch direkt an Rons Freunde. Sie rät ihnen, dass sie ihm vielleicht einen Entzug empfehlen sollten. Ihr geht es vor allem um Rons Gesundheit. „Denn es gibt Prominente, die wenige Wochen nach solchen Videos an Alkohol-Überdosen gestorben sind“, sorgt sie sich.

Hendrik Nitsch alias Udo Bönstrop gibt Statement zu Ron Bielecki ab

Webvideoproduzenten Hendrik Nitsch alias Udo Bonströp meldet sich in einem YouTube-Video zu der Angelegenheit. Auch er macht sich große Sorgen: „Der Tornado im Glas, kann schnell zum Tornado in der Leber werden. Und dann auch zum Tornado im Kopf. Und wie ich gerade im Livestream von Ron Bielecki wahrgenommen – zum Realitätsverlust.“

Hendrik findet deutliche Worte: „Eines sollte und allen klar sein: Alkohol und Drogen mögen vielleicht in Maßen kreativ und lustig machen, aber früher oder später führen sie zu Grenzüberschreitungen. Und machen aggressiv, abgesehen von den Gesundheitsfolgen.“

Auch DSDS-Sänger und Influencer Pietro Lombardi schaute sich das Video von Hendrik an, ist seiner Meinung. In seiner Instastory schrieb er Ron einen langen Text.

Lieber Ron, eine wichtige Sache möchte ich dir mit auf den Weg geben. Man sollte nie vergessen, wo man herkommt. Sich über Geringverdiener lustig zu machen und dann in der heutigen Zeit, wo gefühlt das Atmen Geld kostet, es einfach schwach. Unsere Eltern haben, wenn überhaupt, ein Leben lang 1500 Euro verdient, gekämpft und haben eine ganze Familie ernährt. Materialismus und Geld ist nicht der Wert eines Menschen, das musst du dir merken. Du solltest deine Reichweite nutzen, um genau den Leuten Mut zu machen, die es schwer haben – und nicht, um sie weiter runterzuziehen.

Er glaubt an das Gute in Ron. „Ja, ich bin mir sicher, dass du kein schlechter Junge bist, ganz im Gegenteil, aber du solltest dich im Griff haben.“ Wir sind alle gleich, keiner ist besser oder schlechter, nur weil man mehr oder weniger Geld hat. Punkt. Aus. Ende.“

Ron will sich zu dem Vorfall am Dienstagabend auf Instagram äußern.

20, 30, 40 oder 50 Jahre alt? Welche Alkoholschäden dir in der Zukunft drohen, verraten dir unsere Kolleg*innen von wmn.de.