Veröffentlicht inInstagram

Instagram Hack: So einfach erstellst du Reels

Wolltet ihr euch auf Instagram schonmal ein Reel erstellen, wusstet aber nicht, wie es geht? Hier findet ihr eine Anleitung.

Reels drehen Tipps
So kann jeder das perfekte Reel drehen, Credit: Snappy Cactus via Canva.com [M]

Reels: So einfach erstellt du Videos auf Instagram

Auf Instagram findet man längst nicht nur schöne Fotos, sondern auch Videos im Querformat. Die heißen auf Instagram Reels. Ähnlich wie bei TikTok kann man hier scrollen, um sich mehr und mehr Video-Content anzusehen. So dreht ihr die schönen Videos in der App selbst.

#instagramdown: Was war los?

Step 1: Erstellt euch ein Konzept für ein Reel

Bevor ihr mit dem Drehen anfängt, braucht ihr ein solides Konzept für euer Video und den Content, den ihr sonst auf deinem Profil veröffentlichen möchtet. Wollt ihr zum Beispiel lieber Beauty-Content machen oder Rezepte veröffentlichen? Erstellt am besten ein originelles Konzept und schreibt es auf.

Nehmt danach den Content auf, um ein wenig Gefühl für die Ästhetik und die Trends zu bekommen. Die Plattform later.com, auf der ihr Instagram-Content planen könnt, empfiehlt, sich ein Storyboard zu machen. So versteht ihr besser, was ihr noch filmen möchtet und wie das visuell aussehen kann.

Auf Instagram könnt ihr jede Menge Schnäppchen finden. Diese Accounts zeigen euch, wo.

Step 2: So dreht ihr innerhalb der App

Wenn ihr innerhalb von Instagram Videos schneiden möchtet, dann habt ihr mehrere Möglichkeiten, dies zu tun. Ihr kommt über den Reels-Tab, den Instagram-Homescreen und über die Instagram Stories Kamera zum Reels-Menü.

Über all diese Tabs könnt ihr dann deinen Content filmen. Musik und Sounds könnt ihr natürlich auch darunter legen. Die Option findet ihr auf der linken Leiste.

Reels drehen: Tabs in der App
Auf der Startseite findet ihr einen Reel-Tab, zu dem ihr in das Menü kommt, sowie bei in eurer Stories-Kamera. Credit: Instagram via Canva.com [M]

Instagram-Feed: Deine drei neuen Optionen für News

Step 3: Schneidet und teilt das Video

Wenn ihr fertig seid, könnt ihr das Video schneiden. Dort könnt ihr die Clips auch löschen und verschieben. Dort könnt ihr natürlich auch das Video beschriften, bemalen oder es vertonen.

„Make Instagram Instagram again“: Kim Kardashian & Co. haben die Nase voll.

Dann geht es ans Teilen des Videos: In dem Menü könnt ihr das Cover-Foto aussuchen und euer Video beschreiben. Wenn ihr das Video auf dem Profil haben möchtet, könnt ihr hier das Bild croppen, damit es in dem Feed gut aussieht.

Reels drehen: Posten und Schneiden
Nachdem ihr euer Reel beschriftet, könnt ihr es posten. Credit: Instagram via Canva.com

Wurde euer Instagram-Profil mal gesperrt? So könnt ihr euch es zurückholen

Das solltet ihr für das perfekte Reel beachten

Damit möglichst viele Leute mit eurem Reel interagieren, solltet ihr drei Regeln beim Drehen beachten. Die Erste: Zieht eure Zuschauer*innen direkt am Anfang mit. Viele scrollen das Video in den ersten Sekunden schon weg, wenn es sie nicht interessiert. Daher solltet ihr direkt am Anfang eine Sequenz haben, die eure Zuschauer*innen neugierig macht.

Als Zweites solltet ihr beachten, dass euer Video den Zuschauer*innen Mehrwert bietet. Sie sollten mit einer neuen Erkenntnis aus dem Reel gehen. Beachtet dabei eure Zielgruppe. Natürlich solltet ihr auf Instagram die Trends ebenfalls im Auge haben. Gibt es ein Lied, was besonders oft benutzt wird oder einen lustigen Sound? Dann baut die regelmäßig in euren Content ein. So habt ihr hohe Chancen, ausgespielt zu werden.

Neue Updates: Diese Funktionen kommen zu den Reels hinzu

Instagram-Chef Adam Mosseri hat schon Anfang 2022 bekannt gegeben, dass die App ihren Fokus auf Reels legen werde. Nun sprach er in einem neuen Video über die Updates bei den Reels. Zum einen gibt es nur noch Reels als Videos, sobald man also bei Instagram ein Video postet, ist es ein Reel. Zudem wird es Templates für die Reels geben, um eine Struktur für das Videomaterial parat zu haben. Falls du deine Fotos zu einem Reel verarbeiten möchtest, kannst du das in Zukunft mit der Remix-Funktion machen. Als Letztes soll auch eine duale Kamera eingeführt werden, damit man zwei Dinge gleichzeitig aufnehmen kann. Hier das volle Update-Video:

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Instagram, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Was ist eigentlich der Unterschied zwischen Instagram und TikTok? Die Vor- und Nachteile der Apps listen wir euch hier auf.

Gewusst? Damit dein Reel auch viral geht, musst du diese Dinge beachten.

Folge Selfies auf Social-Media

Du magst unsere Themen und willst immer über aktuelle Social-Media-Trends Bescheid wissen? Dann folge Selfies.com auf FacebookInstagram und auf TikTok!