Veröffentlicht inInstagram, Julien Bam, YouTube

Cyber-Angriff: Julien Bams YouTube-Kanäle waren komplett down

Normalerweise liefert Social-Media-Star Julien Bam gleich auf drei YouTube-Kanälen Content. Wo sind seine Clips plötzlich hin?

Julien Bams YouTube-Kanäle wurden entfernt.
Julien Bams YouTube-Kanäle wurden entfernt. Credit: Getty Images via Canva.com

Julien Bam wurde Opfer eines Hacker-Angriffs

Julien Bam zählt zu den erfolgreichsten Social-Media-Stars Deutschlands und bespaßt seine Fans neben Insta und Co. normalerweise auch auf drei YouTube-Kanälen mit kreativem und aufwendig produziertem Content. Der ist jetzt aber plötzlich nicht mehr online: Juliens Account wurde gehackt.

Was ist mit seinen YouTube-Kanälen passiert?

Ostermontag meldete sich Julien Bam via Instagram mit schlechten Nachrichten. Jemand habe seine Social-Media-Konten gehackt und sich dabei offenbar vor allem auf seine YouTube-Accounts „Julien Bam“, „Bulien Jam“ und „JUcktmichnicht“ gestürzt. Das habe nicht nur zu Deabos im fünfstelligen Bereich geführt, alle drei Konten waren zeitweise sogar komplett down.

Schon gewusst? Julian Bam hat seine Accounts wieder. Hier erfährst du alles darüber.

Jetzt versucht Julien mit Unterstützung eines YouTube-Ansprechpartners, alles wieder in Ordnung zu bringen – ganz so einfach ist das aber offenbar nicht. „Müssen gerade Formulare ausfüllen mit Daten, die wir ja nicht mehr haben, weil es die Kanäle nicht mehr gibt. Todesstress“, erklärt er in einer Instagram-Story. Alle drei Kanäle müssten „anders angegangen werden“.

Julien Bam spricht über seinen Hacker-Angriff.
Julien Bam spricht über seinen Hacker-Angriff. Credit: Julien Bam / Instagram

Die paar Tage offline wirken sich offenbar schon auf Juliens-Werbeeinnahmen aus: „Okay, gewaltiger Adsense-Verlust von drei Kanälen. Langsam wird’s kritisch.“ Neben dem Geldverlust ist Julien auch aus emotionalen Gründen völlig fertig: „In all diesen Kanälen steckt das Lebenswerk von vielen hier aus dem Team.“

Lese-Tipp: Ende 2019 hatte Julien eigentlich das Aus seines Hauptkanals angekündigt, dort 2021 dann jedoch ein Comeback gefeiert. Erfahrt hier, welche YouTuber der Plattform ebenfalls den Rücken gekehrt haben.

Ein kleiner Lichtblick

Immerhin ein kleiner Erfolg: Die Kanäle sind nach tagelanger Lösungssuche wieder sichtbar, auf Juliens Hauptkanal „Julien Bam“ erscheinen sogar wieder zehn seiner alten Videos. Das aktuellste mit dem Titel „Das letzte MÄRCHEN IN ASOZIAL (Part 3)“ wurde vor zwei Monaten hochgeladen:

YouTube video

Auf der Startseite des Accounts wird deutlich, wie verzweifelt Julien derzeit ist: „Falls das hier irgendjemand sieht und dieser Kanal noch lebt, gebt uns ein Zeichen!“, schreibt er als Willkommensgruß. Aber er ist entschlossen, den Cyber-Angriff aufzuklären. In der Kanalbeschreibung beweist er selbst in der schweren Zeit Humor und erklärt à la James Bond: „Mein Name ist Bam, Julien Bam und ich werde diesen Hacker finden.“ Inzwischen finden sich auf Juliens Accounts wieder deutlich mehr Videos, unter anderem eins, in dem er ausführlich von dem Hacker-Angriff berichtet. Wenn ihr wissen möchtet, was genau los war und wie extrem die Sache Julien zusetzte, erfahrt ihr hier mehr.

Gewusst? Julien hat eine eigene Netflix-Serie. Erfahrt hier mehr darüber.