Druck auf Social Media-Stars

„Ich ziehe mich aus der Öffentlichkeit zurück“, „Der Druck wird zu groß“, „Ich bin nicht mehr glücklich“ – immer mehr YouTuber ziehen sich zurück, aus genau diesen Gründen. Ihnen wird die Aufmerksamkeit, die sie jahrelang glücklich gemacht hat, jetzt doch zu viel. Sie haben Millionen Fans auf der Streaming Plattform und doch ist ihnen jetzt eines wichtiger: die eigene Gesundheit.

YouTube-Star Melina Sophie sagt Ciao

In den letzten Tagen, zum Jahreswechsel 2021 auf 2022, haben sich drei der größten deutschen YouTuber zu Wort gemeldet und verkündet, dass sie sich zurückziehen. Melina Sophie war eine der ersten. An Silvester sagte sie, sie wolle sich aus der Öffentlichkeit zurückziehen, denn sie komme mit dieser Social Media-Fakewelt nicht mehr zurecht. In den letzten acht Jahren hat sie alles erreicht – und war am Ende doch nicht glücklich.

YouTube video

Wusstet ihr, dass Melina früher mit Shirin David und Paola Maria in einer YouTube-Gang war? Was die Influencer*innen heute alles machen, erfahrt ihr hier.

Jonas Ems plant Neuausrichtung des Kanals

Zeitgleich mit ihr gibt auch Jonas Ems das Ende seines Kanals, wie man ihn bisher kannte, bekannt. 2,75 Millionen Follower:innen erzählt er, dass er mit keine Videos mehr in dem Stil drehen will, wie er es bisher getan hat. Dafür teilte er bereits ein neues Video in einem ganz anderen Stil. Es geht um das Recht der Tiere und Tiermisshandlung. Er will nicht mehr nur Fun-Content produzieren, sondern seine User mit zum Nachdenken anregen.

YouTube video

Der Druck wurde „Joey’s Jungle“ zu groß

Der letzte im Bunde ist Josef Bucholz von „Joey’s Jungle“. Er hat fast 2 Millionen Follower:innen und hält eine der emotionalsten Ansprachen ever. Er wusste schon gar nicht mehr, was Glück bedeutet. Bis es ihm vor einem halben Jahr wieder vorgemacht wurde. Er will auch zurück zu diesem Gefühl und das erlangt er nur, wenn er dem Druck von YouTube den Rücken kehrt. „Ich weiß nicht mehr, wer ich bin, wer ich sein will und wer ich war“, so der YouTube-Star. „Ich habe mich verloren auf dem Weg, mich zu finden. Bei dem Versuch herauszufinden, wer ich sein kann, habe ich vergessen, die wichtigste Frage vorab zu klären: Will ich dieser jemand auch sein? Um ganz ehrlich zu sein – ich weiß es nicht. Ich weiß gerade gar nichts. Außer dass ich das, was gerade ist, nicht mehr will.

YouTube video

Rezo reagiert auf Abschied der Kollegen

Auch YouTuber Rezo hat auf dieses Video bereits reagiert und er versteht jeden einzelnen Punkt Joeys. Er selbst hat auch bereits über psychische Gesundheit im Business gesprochen und kennt sich aus mit dem Druck, den die Gesellschaft und man selbst auf sich ausübt.

YouTube video

Auch diese YouTuber haben sich verabschiedet

Doch die drei sind nicht die einzigen, die der Plattform bereits den Rücken gekehrt haben. In den letzten Jahren wagten immer mehr ehemalige Superstars den Cut. Julien Bam schloss das Kapitel YouTube Ende 2019 ab. Er ist heute erfolgreicher Schauspieler und Produzent. Die Lochis hatten ebenfalls 2019 keinen Bock mehr auf ihren alten Kanal. Heute starten sie als HE/RO durch. Das Trio „Apecrime“ (Andre Schiebler, Cengiz Dogrul und Jan Meyer) gab seinen Abschied 2019 bekannt, fast vier Millionen Fans gefiel dieser Schritt gar nicht. Y-Titty gehörte ebenfalls zu den beliebtesten Trios Deutschlands. Sie brauchten einen Cut, um sich selbst zu finden und neu durchzustarten.

Auch Streamer MontanaBlack verkündete Ende Februar 2022 sein Twitch-Ende. Er sei am tiefsten Punkt seines Lebens angekommen, schrieb er auf Twitter.