Gesundheitsupdate von Sophia Thiel

Fitness-Bloggerin Sophia Thiel erlebt in letzter Zeit viele Aufs und Abs. Der Tod einer guten Freundin hat sie sehr mitgenommen. Die Influencerin, die jahrelang an einer Essstörung litt, kämpft mit vielen Problemen. Auf YouTube hat sie ein Gesundheitsupdate gegeben. Wie es Sophia Thiel nach einem Rückfall geht, erfahrt ihr hier.

Sophia Thiel: Darum kam die letzten Wochen kein neues YouTube-Video von ihr!

Für Sophia Thiel waren die letzten Wochen nicht leicht. Ihre gute Freundin Verena Sam verlor den Kampf gegen den Krebs und stürzte Sophia in eine Krise. Die Influencerin gab auf Instagram Ende April 2022 ein erstes „Mental Health“-Update, in dem sie in ihrer Story ihren 1,3 Millionen Follower*innen erklärte, derzeit wieder zur Therapie zu gehen. Auf YouTube war es um sie still geworden. Nun folgte aber am 15. Mai 2022 ein neues YouTube-Video. Darin spricht die Fitness-Bloggerin all ihre Probleme der letzten Wochen an und fasst ihre Sorgen und Gedanken für ihre Community zusammen.

So verarbeitet sie den Tod ihrer Freundin Verena Sam

Sophia Thiel hatte am 23. März 2022 ein Video aufgenommen. Darin nimmt sie ihren Follower*innen mit zu ihrem geliebten Eisbad. Die Aufnahmen kommentiert Sophia allerdings in ihrem YouTube-Video auch aus dem Off und erklärt: „Da ging es mir noch gut und drei Tage später ging es mir richtig, richtig schlecht!“ Der Grund war der Tod ihrer Freundin.

Als Sophia das Video aufnahm, hatte sie einen guten Trainingsplan und der Sport lief reibungslos. Ein Rückfall in die Essstörung trotz Stress schien zu dem Zeitpunkt ausgeschlossen. Wie die Influencerin dann aber aus dem Off erklärt, lief es wenige nach dem Dreh gar nicht mehr rund. Ganze vier Wochen machte sie eine Trainingspause. Sophia Thiel fing wieder an mehr zu essen. „Ich hatte das Gefühl, ich muss essen, sonst zerreißt es mich.“

Lesetipp: Sie ist wieder happy. Sophia besucht das Disneyland.

Down-Phase bei Sophia

Sophie Thiel wollte zurück zu ihrer alten Form. Auf YouTube nahm sie ihre Follower*innen noch Anfang des Jahres mit zum Gesundheits-Check, lies sich wiegen und ihren Fettanteil messen. Sie wollte mit Fitness wieder durchstarten – aber diesmal nicht nur die positiven Ereignisse mit ihrer Community teilen, sondern auch die negativen. Nun steckt sie in so einer Down-Phase. Von einem „Rückfall“ möchte die Influencerin nicht sprechen. Sie will es eher als „Learning“ betrachten.

Sophia Thiel verrät, wie sie selbst aus einer mentalen Down-Phase wieder herauskommt:

  • Mit jemanden darüber sprechen
  • Laut Musik hören (Good Vibes)
  • Selfcare und Beauty-Tagen machen
  • Einen Tag nur für sich („Gammeltage“)
  • Eisbaden oder kalte Duschen (Kälte)

Lesetipp: Nach ihrer Essstörung startet Sophia mit neuer Motivation durch.