„Star Wars Celebration“ ohne Lara Loft

Die Enttäuschung ist riesig bei Twitch-Star Lara Loft. Sie wollte eigentlich nach Los Angeles zum größten „Star Wars“-Fan-Treffen der Welt, doch Corona macht ihr einen Strich durch die Rechnung. Auf Instagram und Twitter teilt die ihren Kummer darüber mit ihren Fans. Mehr erfahrt ihr hier.

Streamerin mit Corona im Bett

Was für ein Bummer für Streamerin Lara Trautmann alias Lara Loft. Auf Instagram teilt die ihren 220.000 Follower*innen enttäuscht mit: „Eigentlich wäre ich jetzt auf der STAR WARS CELEBRATION in Anaheim, Los Angeles! Stattdessen liege ich mit Corona zu Hause flach, da ich einen Tag vor Abflug positiv getestet wurde.“

Schon gewusst? AnniTheDuck, Lara Loft & Co.: Das sind die 5 größten Twitch-Streamerinnen aus Deutschland!

Lara Loft twittert lustiges „Star Wars“-Meme

Wie sehr sie jetzt gerne in LA auf der „Star Wars Celebration“ wäre, merkt man vor allem auf ihrem Twitter-Account. Da postet Lara Loft nämlich ihren aktuellen Gesundheitszustand und teilt ihre Trauer über das verpasster Event ihren Fans mit. Außerdem gibt es ein lustiges „Star Wars“-Meme.

Lesetipp: Darum zog sich Twitch-Star Lara Loft eine Weile zurück!

Leider geht es ihr auch ein paar Tage nach dem positiven Corona-Test nicht besser. Auch ein neuer Test zeigt: Sie ist immer noch krank und ansteckend.

Wie groß die Trauer ist, dass sie nicht in Los Angeles sein kann, zeigt auch dieser Tweet von Lara Loft.

Schon gewusst? Lara Loft moderiert auf ZDFneo die zweite Staffel „Game Two“.

„Das perfekte Promi Dinner“ hat sie nicht verpasst. In der Show kann man sie ab dem 19. Juni auf Vox sehen.

Corona & die Influencer*innen-Szene

Auch für andere Influencer*innen und Promis sorgt Corona dafür, dass Projekte oder Events bedauerlicherweise ohne sie stattfinden müssen. Das „9:16 House“ startet ohne Influencerin The.real.lauri, Sängerin Mandy Capristo muss Disney-Tour wegen Corona absagen und bei der TV-Tanzshow „Let’s Dance“ 2022 gab es zu Beginn der Staffel so viele Ausfälle, wie noch nie zuvor. TikToker Mario Novembre konnte zwar beim „Bling Bling“-Videodreh von Twenty4Tim mitwirken, lag danach aber auch mit Corona flach.